Frage von ron8011, 124

"Günstige" Möglichkeit leichte Zahnverschiebung im Unterkiefer zu korrigieren?

Hi, ich habe im Unterkiefer im vorderen Bereich eine leichte Verschiebung der Zähne. Da ich beim Essen manchmal Problem damit habe würde ich dies gerne beheben lassen. Bin mitte 30 und hatte auch früher mal eine Zahnspange, aber die Zähne haben sich - zumindest unten- wieder verschoben.

Wie die Spange beschaffen ist, wäre in dem Fall sekundär.

Was wäre eine rel. preisgünstige Möglichkeit eine kleine Fehlstellung auszugleichen?

Greetz

Antwort
von Spielwiesen, 39

Etwas spät - aber vielleicht liest du das ja doch noch.

Zahnfehlstellungen haben mit einem Bedarf an Vitamin K2 zu tun. Das ist das Vitamin, welches das Kalzium in die Knochen bringt und damit die Einlagerung in den Gefäßen verhindert. Also enorm wichtig für jeden von uns, bis ins hohe Alter.
Dieser Zusammenhang wird sehr spannend in dem Buch 'Vitamin K2 und das Kalzium-Paradoxon' abgehandelt. Da ist man nur noch platt, was Ärzte in diesem Zusammenhang nicht wissen. Aber es geht hier schließlich um Ernährung und Gesundheit, während Ärzte sich mit Krankheiten befassen. Und man will ja auch etwas verdienen.

Vit.K2 mit 200 Mikrogramm gibts schon für ca. 19 € bei Ebay, wenn man sucht. Übrigens ist dieses Vit. auch extrem wichtig, wenn man seinen Vitamin D-Speicher auffüllen will - am besten beide Vitamine beide zusammen einnehmen. Du kannst auch mal googeln: Vitamin K2 und Vitamin D - man ist erstaunt, welches Hintergrundwissen nicht an die Öffentlichkeit gelangt. Ohne Vitamin D in ausreichender (!) Menge können andere Mineralien gar nicht richtig verstoffwechselt werden und viele Prozesse laufen falsch. Täglich min. 7000 i.E. muss ein gesunder Mensch einnehmen, um gesund zu bleiben. Und wir bekommen durch Bürotätigkeiten, wenn die Sonne tagsüber scheint, und falsche Beleuchtung (nur Vollspekrum-Tageslichtlampen bringen die therapeutisch wirksame Lichtmenge) gibt einem den Rest. Bitte einfach unter diesen Stichworten mal recherchieren - es lohnt sich und ist wichtiger, als allgemein bekannt ist.

viel Glück!

Antwort
von kleinerhelfer97, 100

Geh zu deinem Zahnarzt, der überweist dich zu einem Kieferorthopäden. Die Zähne haben sich wegen der Retention verschoben. Das heißt, die Zähne wollen in ihre Ausgangslage zurück, trotz der kieferorthopädischen Behandlung. Um das zu vermeiden, lass dir einen Lingualretainer nach der Behandlung einsetzen. Ein Lingualretainer, ist ein dünner Draht, der hinter die Zähne geklebt wird, um ein Verschieben der Zähne zu verhindern. Der wird leider nicht von der Krankenkasse übernommen, dafür kannst du den für immer drin lassen und er ist wie gesagt medizinisch gesehen sinnvoll. Günstig wird es nicht, da du bereits volljährig bist und kein medizinischer Notfall besteht, sodass du selbst bezahlen musst. Doch es lohnt sich in die Zähne zu investieren, da du sie noch hoffentlich noch lange haben wirst.

Antwort
von herja, 95

Dein Zahnarzt gibt dir dazu gerne Auskunft!

Ohne Zahnarzt geht da nichts.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community