Frage von juRa88, 81

Günstige Immobilie (Haus) ohne Eigenkapital kaufen?

Ich habe die Möglichkeit ein Haus in einem Dorf zu kaufen, welches eine gute Infrastruktur hat und Stadtnah ist. Die Immobilie soll 140000 € kosten und ich würde 160000 € ohne Eigenkapital aufnehmen. Für den Kredit hätte ich monatlich bis zu 800 € zu Verfügung. Die Immobilie gehört momentan meiner Großmutter, weswegen die Kosten für Grunderwerbssteuer und Makler wegfallen würden. Das Haus ist ca. 30 Jahre alt aber es gibt kaum renovierungsbedarf. Normalerweise hatte ich nicht vor schon ein Haus zu kaufen, weshalb ich auch kaum Eigenkapital habe. Aber das Angebot scheint recht gut. Was sagt ihr ?

Antwort
von Traveller24, 19

Bei der Grunderwerbsteuer musst Du berücksichtigen, dass Du schon Steuern zahlen musst, wenn Du es von Deiner Grossmutter kaufst. Steuerfreiheit gibt es nur beim Verkauf zwischen Eltern und Kindern. Deine Grossmutter müsste das Haus erst an deine Eltern verkaufen und die dann an Dich.

Beim Kredit kann es Schiwerigkeiten geben beim Betrag von 160.000€. Wenn Du ein Haus für 140.000 kaufst, dann wir Dir die Bank im Allgemeinen auch nur 140.000 € geben, solnage das Haus nicht wesentlich mehr wert ist. Möglicherweise werden selbst die 140.000 € schon problematisch, denn nicht alle Banken machen eine 100%-Finanzierung, sie geben dir also für einen Hauskauf von 140.000€ nur 112.000 € oder ähnlich. Da wirst Du möglicherweise etwas suchen müssen bis Du eine Bankl findest, die dir die gesamten 140.000€ gibt.

Beim Kredit selbst achte darauf, dass Du eine hohe Tilgung hast. Momentan sind die Zinsen sehr niedrig und das verführt viele dazu, sich Kredite mit niedrigen Raten aufzunehmen. In 10 Jahren laufen aber die Zinsbindungen aus und dann muss neu verhandelt werden. Möglicherweise sind dann die Zinsen wesentlich höher und wer dann noch auf einem hohen Keditbetrag sitzt, hat unter Umständen ein Problem. Also die momentane Niedrigzinsphase nutzen, um viel abzubezahlen.

Antwort
von wfwbinder, 50

Kredit in der Höhe bekommst Du nicht.

Aber falls Deine Oma die 140.000,- nicht sofort braucht, sondern Nur um das Geld an die Kinder zu vererben, oder die monatlichen Kosten für ein Alten-/Pflegeheim zu tragen, gäbe es andere gute Möglichkeiten.

Antwort
von enigmmma, 3

Hallo! Meine Freunde hatten auch eine ähnliche Erfahrung. Sie haben ihr Haus ohne Eigenkapital gekauft. Sie sind mit dem Kauf sehr zufrieden. Ihr Haus liegt in Freiburg, Baden-Württemberg. Die gesamte Fläche beträgt 170 m². Eine große Terrasse ist ein Vorteil. Um einen Kredit in Deutschland zu erhalten, braucht ein Ausländer mindestens 50% Eigenkapital. In der Regel muss das Objekt mindestens 100 000 Euro kosten, d.h., dass man ungefähr 50 000 Euro und Mittel für die Bezahlung des Handelskauf (1-2 % von der Leihsumme) haben muss, um eine Hypothek zu erhalten. Beim Kauf auf der Auktion ist es fast unmöglich einen Kredit zu bekommen. Das jährliche Einkommen vom Kreditnehmer muss mindestens 20 000 Euro pro Jahr betragen, die monatlichen Kreditauszahlungen dürfen 35% vom monatlichen Einkommen nicht übersteigen. Der Prozentsatz ist 1,8 bis 4 % jährlich, die Zahlungsfrist beträgt von 5 bis 20 Jahre. Die Liste der notwendigen Unterlagen kann man hier findenhttps://tranio.com/germany/mortgage//

Antwort
von juRa88, 39

Danke für eure Antworten

Ich habe nächste Woche bei zwei Banken einen Termin und werde es sehen.

Was ist denn wenn ich den Kredit bekommen würde ? 

Kommentar von Djinneater ,

ich kenne das objekt ja nicht

und die zinsen sind sehr schlecht bei so einer finanzierung

Kommentar von juRa88 ,

Was heißt schlecht ?  und was wäre ein guter Zinssatz ?

Antwort
von vendettta, 5

Ohne Eigenkapital ist es schwierig. Dann muss man einen Kredit aufnehmen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community