Gültet eine mündliche Arbeitsvertragverlängerung?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du hast also einen befristeten Arbeitsvertrag, der zum 7.9.2016 ausläuft?

Dann endet dein Arbeitsvertrag auch zu diesem Datum, d.h. am 8.9.2016 musst Du nicht mehr zur Arbeit kommen (und der Arbeitgeber muß dir im Gegenzug natürlich auch keinen Lohn mehr zahlen :-)

Kommst Du trotzdem am 8.9. und dein Chef schickt dich nicht sofort wieder weg, dann hast Du ab dem Zeitpunkt keinen befristeten Arbeitsvertrag mehr, sondern einen unbefristeten! (Den Fehler machen viele Chefs, leider machen auch viele Arbeitnehmer den Fehler, dann erneut einen befristeten Arbeitsvertrag zu unterschreiben)

GANZ WICHTIG: Du hast dich hoffentlich rechtzeitig 3 Monate vor Fristende wieder beim Arbeitsamt als arbeitssuchend gemeldet? Sonst gibt es im schlimmsten Fall kein Arbeitslosengeld!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Familiengerd
12.08.2016, 19:40

[...] und dein Chef schickt dich nicht sofort wieder weg [...]

Das alleine reicht nicht, denn Voraussetzung ist, dass der Arbeitgeber oder ein entsprechend Verantwortlicher überhaupt Kenntnis von der Fortführung der Arbeit hat.

0

Erstens heißt das "Gilt" und nicht "Gültet" :-))

Und zweitens, ja. Auch eine Mündliche Zusage gilt in dem Fall. Aaaaaber an deiner Stelle würde ich trotzdem darauf bestehen es schriftlich festzuhalten. Sag ihm dann, das du nur weiter für ihn arbeiten gehst, wenn ihr das schriftlich vereinabrt hat. Sicher ist sicher, lass dich nicht hinhalten. Weil wenn es hart auf hart kommt und du nichts in der Hand hast, wie willst du dann beweisen das er dir mündlich etwas zugesichert hast? Merk dir, schriftlich bist du stets auf der sicheren Seite und es schläft sich auch besser.

Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Novoline987
12.08.2016, 18:23

Danke ich denke auch das ich nur hingehalten werde da ich auf Anfrage eines neuen schriftlichen Vertrages keine Zusage bekam sondern nur ein "mach dir keine sorgen" und nur ein "es läuft weiter wie bisher" und ein "schriftlicher Vertrag sei nicht wichtig"

0

Dein Vertrag läuft am 07.09. aus. Gehst Du am 08.09. zur Arbeit, Dein Chef schmeißt Dich dann nicht raus, ist Dein Arbeitsvertrag verlängert. Eine Verlängerung des Arbeitsvertrages kann auch durch schlüssiges Handeln erfolgen.

Dennoch würde ich auf einen schriftlichen Vertrag bestehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von clemensw
12.08.2016, 18:44

Der Vertrag ist nicht nur verlängert, sondern damit auch automatisch entfristet!

1
Kommentar von Familiengerd
12.08.2016, 19:38

Dennoch würde ich auf einen schriftlichen Vertrag bestehen.

Eine Fortführung des Arbeitsverhältnisses ohne vorher geschlossenen Vertrag führt zu einem unbefristeten Arbeitsverhältnis.

0

Was möchtest Du wissen?