Frage von SilviaMueller3, 151

GTA 5 mit 15 ok?

Mein Sohn (15) will dieses Spiel unbedingt haben.Er hat es auch schon oft bei Freunden gespielt.Soll ich ihm es kaufen? Ist ja schon etwas umstritten wegen der Foltermission und co.

Antwort
von Padi100, 46

Vielleicht möchten Sie noch eine Meinung aus Schülers hören.

Ich habe GTA 5 das erste mal mit 14 Jahren gespielt. Damals hatte mir meine Mutter ohne zu wissen um was es im Spiel geht es gekauft. Da Sie sich allerdings bereits mit dem Spiel beschäftigt haben und wissen um was es in etwa geht müssen Sie entscheiden ob es gut für Ihren Sohn ist. Wenn ihr Sohn andere FSK/USK 18 Spiele wie Call of Duty, Battlefield oder so etwas spielt, ist es meiner Meinung nach gar kein Problem. Die Foltersszene in GTA 5 ist zwar etwas grenzwertig, aber verdeutlicht gleichzeitig was so in der Welt passiert. Ihr Sohn kann ohne Probleme sich alle Inhalte des Spiels auf Youtube etc. angucken ohne das Sie Einfluss darauf nehmen.

Meiner Meinung nach besteht kein Problem darin ihrem Sohm das Spiel zu kaufen.
Ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen.

MFG

Kommentar von SilviaMueller3 ,

Danke! Gut zu wissen!

Antwort
von ASRvw, 68

Moin.

Wenn er es ohnehin schon oft gespielt hat, dieses vermutlich auch weiterhin bei seinen Freunden tun würde (wo Du keinerlei Einfluss auf ihn nehmen kannst) und er vermutlich auch in der Lage ist, es sich ggf. von seinen Freunden besorgen zu lassen oder es sich ggf. irgendwo illegal zu beschaffen, dann wäre es der bessere Weg, es ihm zu kaufen.

Wenn er es dann Zuhause spielt, kannst Du ihm dabei wenigstens ein wenig auf die Finger schauen. Aber generell ist GTA bei weitem nicht so blutrünstig wie andere Spiele.

Vielleicht solltest Du mit ihm den Deal machen, dass er GTA von Dir bekommt, wenn er bereit ist, dafür auf andere USK 18-Titel zu verzichten, bis er 18 ist.

- -
ASRvw de André

Kommentar von SilviaMueller3 ,

Ja das ist es eben.Er hat diese Foltermission eh schon ein paar mal gesehen und den Rest von Spiel wahrscheinlich auch.Deswegen werde ich es ihm höchstwahrscheinlich kaufen.

Kommentar von ASRvw ,

Moin.

Eben. Zudem sind diese Missionen nur ein kleiner Teil des Storymodus des Spiels. Wenn man den Storymodus ein mal durch hat, ist man ohnehin die meiste Zeit im freien Online-Modus, wo es zum größten Teil um Rennen und andere Quests geht, die von anderen Usern erstellt wurden und die man auch selbst erstellen kann.

- -
ASRvw de André

Antwort
von Miramar1234, 56

Schön das Du Dich mit den Inhalten des Spieles auseinandersetzt.Du könntest ja sagen,das es Dir lieber wäre,wenn er sich zwei andere Spiele auswählt,das Du Bedenken hast,das er verroht oder einen Fetisch entwickelt.Besteht er darauf,kannst es vermutlich nicht verhindern,weil er in der Lage ist sich das Spiel anderweitig zu beschaffen.Wäre eine Frage von ein paar Wochen denke ich.Viel Erfolg,vielleicht schlägt er zu,wenn er als Alternative zwei andere Spiele bekommen kann,aber Du einverstanden bist.Liebe Grüße

Antwort
von curry385, 42

Also, ich persönlich würde ihnen empfehlen, sich zu überlegen ob ihr Sohn schon so weit ist um zu sagen das ist Gewalt aber das ist nur ein Spiel, denn dann können sie ihm das Spiel kaufen denn das Spiel ist noch eines der Spiele wo die naja sagen wir mal Hauptsache ist das man zusammen mit anderen Spielern also seinen Freunden Autorennen oder sonstige Veranstaltungen macht und Spaß hat. Und mit einer der Hauptgründe in GTA 5 das das Spiel ab 18 ist, ist das es in dem Spiel viel Blut geben kann bei zB.: einem Motorradunfall erscheint auf der Straße eine kleine eher weniger real aussehende Blut Pfütze und man hat ein paar Schürfwunden im Gesicht aber da das Spiel im Comic Still gehalten ist sieht das ganze eher weniger real aus. Ich würde meinem Sohn das Spiel kaufen doch nur wenn ich weis das er von der Gewalt im Spiel zu der realen Gewalt unterscheiden kann.

Antwort
von MacWallace, 45

Hallo,
mein Sohn ist im selben Alter und hat es auch.
Ich finde nicht, dass man Spiele (,sowie Filme oder Serien,) generell mit Altersbeschränkungen versehen sollte, bei Spielen noch weniger als bei Filmen.
Ein normal entwickelter 15-jähriger, kann mit diesem Spiel eigentlich gut umgehen. Auch wenn du USK das anders sieht.
Besonders wenn er das Spiel sowieso bei Freunden spielt, macht es keinen Unterschied mehr, ob er es auch selbst hat. Diese Foltermission ist im Grunde auch nicht so schlimm. Man foltert diese Person nicht selbst, sondern sucht eine Waffe aus und dann ist es eigentlich wie in einem ZEICHENTRICKfilm. (Die Person überlebt sogar)

Fazit: ich selbst sehe kein Problem darin, es ihm zu kaufen.
Vielleicht könnte man ja sagen, dass er es spielen darf, solange die Schule nicht darunter leidet? So haben wir das ausgemacht und er hat seitdem sogar teilweise bessere Noten, da er das Spiel nicht abgeben will. (Er ist aber trotzdem kein "Zocker".) Man kann ja sagen, jeden Tag 1-2 Stunden sind ok, das wird mit der Zeit eh' weniger. Mittlerweile spielt mein Sohn es noch so 1-2 mal die Woche für 1-2 Stunden, manchmal auch wochenlang garnicht.
Was man jedoch wissen sollte, um so mehr man etwas verboten bekommt, desto mehr will man es.

LG Dr Blex

Antwort
von Mensch12343, 26

Ich sage ja. Macht doch den Deal, dass er bei der nächsten guten Note (also z.B. bei der nächsten zwei) das Spiel bekommt.

Antwort
von Imyourm8, 25

Mit 15 würd ich sagen ist es inordnung. Ich bin auch 15 hab es auch und es mit Freunden zu zocken macht schon echt Spaß. Die Foltermission ist nur im Story Modus ich schätze ihr Sohn wird nur den multiplayer spielen. Außerdem spielen dass manche die noch viel viel jünger sind.

Lg

Antwort
von TheMentaIist, 54

GTA ist erst ab 18 freigegeben. Die USK/FSK stellt sicher, dass das seelische und körperliche Wohl der Kinder/Jungendlichen nicht beeinträchtigt wird.

LG ~TheMentalist

Antwort
von DeinFreund1988, 43

Da dein Sohn diese "umstrittenen" Szenen wahrscheinlich nicht nur einmal bei seinen Freunden gesehen hat, würde ich einfach mal nachgeben und es auch kaufen. Es gibt weitaus schlimmere Sachen, kenne genug Eltern die sich mit ihren 12 Jährigen um Call of Duty oder Assasins Creed ärgern müssen.Außerdem ist GTA echt eins von den "besseren" Spielen ab 18.Es ist nicht pures Rumgeballer wie in anderen Spielen.Assasins Creed zum Beispiel ist ab 16, meiner Meinung nach jedoch viel schlimmer als GTA.Und Fsk/Usk/Pegi sind bekannt dafür, etwas zu hohe Alterbschränkungen zu geben.Es sind nur ein paar Pixel. Kaufen sie ihrem Kind das Spiel, sie werden es nicht bereuen.Im Gegenteil, sie können froh sein, dass er nicht schon viel früher nach Call of Duty oder ähnlichem gefragt hat. Fast 50 % der GTA Spieler sind Minderjährig.

Kommentar von DeinFreund1988 ,

Um nochmal auf das Spiel drauf einzugehen.Die Missionen sind echt kreativ und machen (sicherlich) enorm Spaß.Es ist oft nicht sinnloses Gemetzel. Dazu kommt das er das mit seinen Freunden online spielen kann. Meistens sind das nur Autorennen oder ähnliches.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten