Frage von Pusare, 13

Grundwasseritaliens?

Habe mehrfach gelesen dass das Grundwasser in Italien verseucht ist (Giftmüll verbudeln/Mafiawirtschaft). Bezieht sich das dann auf all das Grundwasser welches es dort gibt?

Dann kann man doch kein Gemüse/Obst mehr von betroffenen Gebieten verspeisen.

Antwort
von Barrabas7, 9

Kommt drauf an wo. "Terra dei fuoghi"sprich Gegend von Neapel ist das Grundwasser tendenziell verseucht (diese Gegend weisst in Italien die Höchste Krebsrate). Abruzzen und Südtirol eher OK.

Antwort
von switchii, 9

Menschen in Italien werden durchnittlich älter als Menschen in andern Ländern. Und ernähren sich von dem Gemüse/Obst der betroffenen Gebiete. Habe ich auch mehrfach gelesen. 

Sprich, man kann es verspeisen.

Kommentar von Ruenbezahl ,

Das Durchschnittsalter der Menschen in Italien ist geringer als in Europa, und vor allem sinkt es innerhalb Italien ganz stark gegen Süden, wo man die sogenannte mediterrane Kost verspeist. Die Grundwasserverseuchung ist natürlich nicht allgemein, sondern punktuell, und in ihrer Art verschieden. In der norditalienischen Poebene sind es vor allem Nitrate aus der überhöhten Düngung sowie Rückstände gewisser Pestizide, die das Grundwasser belasten, in Süditalien sind es mehr Schwermetalle, Kohlenwasserstoffe und Dioxine aus illegaler Müllentsorgung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community