Frage von Kulturbanause, 132

Grundschullehramt studieren, Dauer und Notenvoraussetzungen?

Ich beendete dieses Jahr meinen Realschulabschluss mit einem Durchschnitt von 1,4 und besuche kommendes Schuljahr ein Gymnasium. Danach möchte ich gern Grundschullehramt studieren, kann mir dazu jemand etwas zu Notenvorraussetzungen und der Dauer des Studiums sagen?

Danke im voraus :)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Sebi710, 97

Hey :)
Ich fange im Oktober mit dem Studium voraussichtlich an und von daher kann ich dir ein bisschen helfen :)

Also wenn du schon weißt, in welcher Stadt/ an welcher Uni das Studium absolvieren willst, dann würde ich einfach mal auf die Homepage gehen. Dort sind normalerweise die Notenschnitte der letzten Jahre aller Studiengänge aufgelistet.
Ich studier zum Beispiel in Bielefeld und hier schwanken wir zwischen 2,4 und 2,7 als Obergrenze.

Was das Studium an sich angeht, so sind wir bei etwa 4-5 Jahren (6 Semester für Bachelor und 2 oder 4 für den Master) und nach dieser Zeit kommt noch ein Referandariat von ca. 1 1/2 - 2 Jahren dazu. :)

Wegen den NC-Werten musst du wirklich auf der Uni-Homepage schauen + es variiert von Fach zu Fach (z.B. wenn du als Nebenfach Sachunterricht nimmst, dann ist der Schnitt etwas strenger, bei Englisch oder Sport brauchst du ne Aufnahmeprüfung).

Alles easy, voll reinhängen im Abi und dann musst du dir keine Sorgen machen :3
Hoffe, ich konnte dir helfen und viel Glück für die Zukunft :3

Antwort
von bluestyler, 76

Hier zur Info: Grundschullehrer/innen machen diesen Beruf nur, weil sie den WIRKLICH mögen bzw. lieben und Spaß daran haben und NICHT wegen des Geldes. Denn man verdient als Grundschullehrer leider nicht viel, empfehle dir deshalb, falls du als Lehrer gut verdienen möchtest, ein Lehrer in einer weiteren Schule zu sein.

So ein Gymnasiallehrer kann bis zu 4000Euro verdienen kommt halt drauf an, ob man ein Leistungskurslehrer ist ( Tutor), ob man allgemein die Oberstufe unterrichtet etc.

Ist aber deine Entscheidung, wenn du den Beruf wirklich magst und du dort Spaß hast, kleine Kinder das Lesen etc. beizubringen, dann halte ich dich auf jeden Fall nicht auf, dann zieh dein Ding durch.

Zum Notendurchschnitt, ist halt überall verschieden, ist aber oft niedrig. Mit deinen momentanen Noten schaffst du es LOCKER! ( Notendurchschnitt bei 2,8,- 3,..)

Und zum Studium empfehle ich dir diese Seite durchzulesen.

http://www.studycheck.de/studium/grundschulpaedagogik
Antwort
von Gaskutscher, 52

Die ersten drei Fragen die mir durch den Kopf gehen:

* Wieso Lehrer(in)?
* Was für ein Gymnasium (Ausrichtung bzw. Schwerpunkt)?
* Welches Bundesland?

Wenn du dir sicher bist das du diesen Beruf ergreifen willst -> entsprechend lange Studienzeit einplanen und finanzieren können.

Welche Fächer?

Wo willst du studieren? Welches Bundesland?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten