Frage von lenavsc, 55

grundlose verzweiflung?

ich bin seit ca 1 Jahr dauernd verzweifelt. ich kann nicht mal sagen mit was ich bin einfach nur verzweifelt und krieg auch so 1 bis 2 mal die woche richtige heulkrämpfe deswegen. was ist los mit mir?

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von Lilaly1501, 19

Ich würde sagen dass es ein Depression ist, weil die Anzeichen sprechen schon dafür.. Und Schule ist meistens ein großer Faktor davon.

Ich würde auf jeden fall mit einem guten Freund oder so darüber sprechen, der dich aber auch versteht.

Antwort
von luke91muc, 41

Warst du schon einmal bei einem Neurologen? So komisch es für dich auch klingen mag, vielleicht ist das eine Depression! 

Kommentar von lenavsc ,

nein ich bin 17 und habe mit keinem darüber geredet..

Antwort
von Gutfrager156, 38

Wie vorgeschlagen Neurologe oder einfach erstmal Hausarzt, denn da bekommst Du schneller einen Termin.

Antwort
von aaaaaargh, 30

Neurologie würd ich dir auch empfehlen. Vllt hast ja ein nicht verarbeitetes Erlebnis in deinem Unterbewusstsein oder eine Zwangsstörung bzw. Angststörung,nichts wofür man sich in der heutigen Zeit schämen müsste.

Antwort
von luke91muc, 23

Hatte selber eine ziemlich krasse Depression im Alter von 19, wenn man nicht weiß was mit einem los ist, kann das ganz schön verunsichern. 

Schule und alles andere nebenbei läuft aber, oder?

Kommentar von lenavsc ,

mit schule bin ich sehr überfordert, ich schreibe bald mein abitur aber ich weiß nich wie ich das schaffen soll

Kommentar von luke91muc ,

Ich hatte auch Angst vor dem Abi :) Irgendwie rutscht man da schon durch! Versuch dich zu enstpannen und den Kopf frei zu kriegen.
Sport kann dir dabei auch sehr viel helfen!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community