Frage von bunteSeele, 40

Grundlagen der DGS: Grammatik?

Hallo.

Ich versuche gerade die Grundlagen der Deutschen Gebärdensprache mir erstmal selbst beizubringen. Ich habe auch schon zwei Bücher, nur dreht sich in denen alles um einzelne Worte.

Mein Hauptproblem ist die Grammatik, die Satzstellung und die Worte, die eben auch wegfallen, bzw. wie man in der DGS einen Satz bildet etc.

Kann mir jemand dazu ein Buch, eine PC-Software, eine Internetseite oder ähnliches empfehlen? Ich habe mich schon durch's Netz geklickt, aber bisher nicht viel gefunden, was die Grammatik angeht.

Danke im Voraus!

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von Malavatica, 24

Am besten wäre da ein Kurs. 

Ich weiß nicht, wo du wohnst, aber vielleicht hast du einen örtlichen Gehörlosenverein, wo du fragen kannst, oder bei der Volkshochschule einen Kurs belegen. Das wäre das sinnvollste. 

Antwort
von Schwimmakademie, 24

Guten Morgen, das ist leider nicht so leicht. die DGS Grammatik hat viele Kniffe und Tricks. Dies beginnt schon beim Satzbau der sich an der "Räumlichkeit" der Sprache orientiert und sich deshalb anbders darstellt als bei der Lautsprache. Die freie Wortstellung im Deutschen ist hier leider nicht gegeben. Mein Tipp wäre, dich nach einem Verein umzusehen oder andersweitig mit Gehörlosen in Kontakt zu kommen (du möchtest ja die Sprache lernen, dafür wird es einen Grund geben, der mit gehörlosen zu tun hat :-) ). Wenn du keinen Kurs besuichen möchtest lernst du die Grammatik nur im Gebrauch. Vielleicht gibt es ja bei dir in der Nähe ein Gebärdencafe (Hamburg, Berlin und Kassel kenne ich da zB) LG

Kommentar von BeardKuenzel ,

genau du sagt es ich bin selber taub auf ein ohr und schwer hörig auf das eine andere ohr^^

ich selber habe grammatik probleme sowie beim schreiben, und sprechen die gebärden sprache haben auch nur einelende fach begriffe ^^

mfg. micha

Kommentar von Schwimmakademie ,

Ja das stimmt. Das Problem ist ja, dass man für eine neue Sprache zunächst ein Gefühl entwickeln muss (klingt jetzt doof, aber manchmal spricht man etwas aus und merkt, "nee das klang jetzt doof" - dieses Gefühl muss für die dgs auch entwickelt werden und das geht eben nur durch (korrekten) Gebrauch.

Antwort
von rinna, 8

ich kann nur dieses buch wärmstens empfehlen. 

ich habe selbst eine ausgabe zuviel da. könnte dir es verkaufen.

http://www.signum-verlag.de/CDTitel/978-3-936675-27-6.html

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community