Grundgesetz Frage?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Nur Personen mit deutscher Staatsangehörigkeit

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nur Deutsche (d. h. alle, die eine deutsche Staatsangehörigkeit haben, ohne Rücksicht auf die Herkunft) können sich auf die genannten Grundrechte berufen.

Das bedeutet allerdings nicht, dass sich Ausländer nicht versammeln oder keine Vereine gründen dürfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Streng genommen bezieht sich das nur Auf Bürger mit deutscher Staatsangehörigkeit.

Tatsächlich wird es aber so gehandhabt, dass es für jeden gilt, der auf deutschem Boden seinen Wohnsitz hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Antwort auf deine Frage steht auch im Grundgesetz!

Definition: Jeder der eine deutsche Staatsangehörigkeit besitzt, ist deutsch. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man unterscheidet bei den Grundrechten zwischen den sog. "Jedermanns-Grundrechten" und den "Bürgerrechten".

Die ersteren gelten für jeden Menschen, ganz gleich welcher Staatsangehörigkeit. Die Bürgerrechte (wie von dir angesprochen beispielsweise Art. 8 GG) gelten tatsächlich nur für deutsche Staatsangehörige gemäß Art. 116 Abs. 1 GG. Allerdings ist dabei zu beachten, dass diese Deutschen-Grundrechte analog auch für alle europäsiche Staatsangehörige gelten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?