Frage von Mattea, 37

Grundfreibetrag - auf Monat gerechnet oder am Ende des Jahres zurück?

Hallo zusammen,

In DE haben wir ja den steuerfreien Grundfreibetrag, der bei etwa 8000€ jährlich liegt - also etwa knapp 700€ im Monat. Ich fange nächste Woche meinen Job an, das wird über den 700€ im Monat liegen, werde da aber nur 6-7 Monate arbeiten - insgesamt liege ich also am Ende des Jahres unter den 8000€. Bekomme ich die Steuern, die ich bis dahin gezahlt habe zurück?

Danke!

Antwort
von Steuerbaer, 26

Bei 700 € brutto wird bei Steuerklasse 1 noch keine Lohnsteuer einbehalten, da noch weitere Freibeträge, wie Werbungskosten-Pauschbetrag oder Vorsorgepauschale mit eingerechnet werden.
Grundsätzlich ist es aber so, dass wenn dein zu versteuerndes Einkommen unter dem Grundfreibetrag liegt, du die gezahlte Lohnsteuer (weil z.B. mit Steuerklasse 6 abgerechnet wurde) mit der Einkommensteuererklärung zurück erstattet bekommst.

Antwort
von AntwortMarkus, 30

Ja. Dazu mußt Du dann zu gegeberner Zeit eine Steuererklärung beim Finanzamt einreichen.

Antwort
von Barolo88, 28

das kommt darauf wer  "wir" ist und wieviel der andere verdient, dass muss man am Jahresende mit einer Steuererklärung beantragen

Kommentar von Mattea ,

Mit "wir" waren allgemein alle Deutschen gemeint, den Grundfreibetrag gibt es ja für alle ;) - ich arbeite alleine

Kommentar von Barolo88 ,

da hat du deine Frage aber missverständlich gestellt, mansich nämlich beim Finanzamt einen Freibetrag eintragen lassen, wenn man z.B. viele Abschreibmöglichkeiten hat. Bei dir ist es einfach eine steuerfrei Untergrenze, Steuern zahlt man erst ab einem Jahreseinkommen von mehr als 8652 Euro, wenn du nur einen Teil des jahres arbeitest und mehr Steuern bezahlst , bekommst du sie  durch die Steuererklärung wieder zurück

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community