Grunde Ernährung : abnehmen! aber wie?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Dein Gewicht ist für deine Größe eigentlich vollkommen ok. Zuviel wiegst du auf jeden Fall nicht. Wenn dich etwas stört dann treibe regelmäßig Sport (Ausdauer- UND Krafttraining im wechsel) und definiere damit deinen Körper. Wenn du dazu noch auf Süßigkeiten, Softdrinks, FastFood und Fertiggerichte (Tütenzeug usw) verzichtest oder das ganze stark einschränkst sollte es noch besser gehen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine gesunde Ernährung besteht aus frischer Kost und Vollkornprodukten. Eine warme Mahlzeit sollte bestehen aus 1/2 Gemüse/Salat, 1/4 Fleisch, Fisch oder Ersatzprodukt (Ei/Tofu/Fleischersatz) und 1/4 Sättigungsbeilage. Wenn Du diese um 1/3 bis 1/2 mengenmäßig reduzierst, weiterhin nicht zu viele Kohlehydrate zu Dir nimmst (also kein Toast, sondern Vollkornbrot, dafür aber weniger), rohes Gemüse zwischendurch (als Snack oder Smoothie), nicht zu viel Obst, abens nach Möglichkeit gar keine Kohlehydrate (also keine Sättigungsbeilage wie Brot, Kartoffeln, Nudeln, Reis etc.) , dazu 3x die Woche Sport, dann nimmst Du in jedem Fall ab udn das auch gesund. Dir werden die süßen Sachen vielleicht fehlen, die kannst Du tagsüber dann mit etwas Obst ausgleichen, aber Obst macht letztendlich auch dick, trotzdem braucht der Körper es. Die dreigeteilte Mahlzeit gilt für mittags, denn sonst kannst du nicht vermeiden, abends Kohlehydrate zu dir zu nehmen. Abends kannst Du z.B. Gemüsebrühe, oder Bohnen / anderes Gemüse in großen Mengen zu dir nehmen, bis du pappsatt bist. Auch Fleisch, wenn Du es magst. Getränke: Kaffee, Wasser, Tee, Schorle, keine Milch, keine Limo, keine Cola....

Wenn Dir das alles zu schwierig ist, halbiere deine Mahlzeiten, treib Sport, dann gehts auch. Aber lass die hellen Brote wie Toast etc. auf jeden Fall weg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

zuerst mal streiche sämtlichen Naschkram, Fertigprodukte und Fastfood. In den meisten Fertigprodukten sind viele chemische Zusätze drinnen (wie bsp. Gluatamat), welche Sättigungsgefühle unterdrücken.

Kein Soßen die meist aus Sahne bestehen usw.

eine gesunde Ernährung besteht aus allen 3 Makronährstoffen: Eiweiß, Fette und Kohlenhydrate

Eiweiß: mageres Fleisch und Fisch, Tofu, Quark, Käse, Wurst usw.

Fette: "gesunde" Fette wie Öle, Nüsse und auch mal fettiger Fisch, bsp. Lachs

Kohlenhydrate: nur Vollkornprodukte (Brot, Reis, Nudeln) oder auch Kartoffeln verwenden. Alles aus weißem Mehl weglassen: die sorgen für Heißhungerattacken. Viel Gemüse essen

Low Carb ist beim Abnehmen ebenfalls sehr effektiv (wenig Kohlenhydrate). Lese dich zu diesem Thema mal gesondert ein, da es sehr umfangreich ist.

Letzten Endes kommt es beim Abnehmen auf die Kalorien an. Stelle einfach mal die Ernährung um schaue was passiert. Wenn du an den Punkt kommst wo es nicht mehr weitergeht, heißt es: Sport oder auf die Kalorien achten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Müsli mit Obst und Zimt essen . ACHTUNG : KEIN CORN FLACKS (wie auch immer man das schreibt ) Zimt hilft dir : Nicht noch mehr Hunger zu bekommen. Es haltet dich satt. Oder obst salat mit Zimt. Und du bei fast food,Hamburger oder Hot dogs gibt es fettige stoffe die wiederum fett machen . Wenn viel Kilo abnehmen willst , kannst du dir Knäckebrot kaufen. Weil viele Mehl Sachen machen ja auch fett .Ich gebe einpaar beispiele wie: Brot,Breze,Bamberger... Ich hoffe ich konnte dir helfen;)

LG
FAIRYTAILLLL

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Arjiroula
02.03.2016, 16:48

Der Text ist schwierig zu lesen und enthält jede Menge Fehler! Knäckebrot z.B. hat auf das Gewicht umgerechnet mehr Kalorien als Vollkornbrot. Also solche Tipps nur abgeben, wenn man Ahnung hat!

0

am meisten hilft es unverarbeitete Lebensmittel zu essen 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung