Grundbucheintrag 2. Stelle?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn du Miteigentümer bist kannst du deine Anteile der restlichen Erbengemeinschaft anbieten, sie würden dir deinen Anteil eventuell abkaufen. Wieviel das ist müsste eventuell geklärt werden.

Oder bist du Alleinerbe? Dann kannst du es veräußern.
Wie kannst du das nicht mitbekommen haben? Zum eintragen bedarf es einen Antrag/Erbschein von dir. Wer hat denn Steuern gezahlt?

Ohne den Auszug zu sehen kann ich dir leider nix genaueres sagen.

Geh ins Grundbuch und kläre ob du alleiniger Eigentümer oder Miteigentümer in folge Erbengemeinschaft bist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warst du vor 25 Jahren schon volljährig? Da du offenbar nichts davon weißt, wurdest du evtl. als Nacherbe (nach deinen Eltern) Eigentümer, ansonsten müsstest du dich zumindest an eine Grundbuchmitteilung von damals erinnern können? 

Wenn du in Abteilung I als Eigentümer stehst, ist es egal an welcher Stelle du stehst. Alle Eigentümer, die dort eingetragen sind, bilden eine Erbengemeinschaft. Versuch mal raus zu bekommen, wer von deiner Verwandtschaft sich damals  gekümmert hat (Erbschein beantragt, Antrag Grundbuchberichtigung)  und wer heute die Steuern (Grundsteuer A oder B) zahlt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

An 2. Stelle bedeutet, daß jemand vor Dir Vorrang hat - üblicherweise die Bank, die den Kredit gab.

Also erst klären, ob das noch aktuell ist - oft lassen die Eigentümer diesen Eintrag nicht löschen, weil es dann einfacher ist, noch einmal von der Bank Geld zu bekommen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie an zweiter Stelle? Man müsste schon wissen, was dort genau steht, um die Frage zu beantworten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als was sind Sie denn im Grundbuch an 2. Stelle und in welcher Abteilung eingetragen?

Sind Sie Miteigentümer mit einen weiteren Person im Eigentümerverzeichnis sichtbar oder meinen Sie einen eingtrag in Abtl. II des Grundbuches, der Ihnen ein bestimmtes Recht zugesteht oder ist der Eintrag in Abteilung III des Grundbuches in Form einer Sie begünstigenden Grunschuld zweitrangig erfolgt?

Sie müßten da schon ein wenig konkrteter werden, wenn Sie eine vernünftige Antwort erhalten möchten!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?