Frage von etronion,

Grundbuch austragung

Hallo liebe user habe eine frage zum Grundbuch bei Grundstücken. Wenn jemand stirbt wird dieser automatisch aus dem Grundbuch ausgetragen oder muss man das machen lassen??

Hilfreichste Antwort von knautsch,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

die Grundbuchaustragung wird normalerweise von einem Notar ausgeführt wofür dann eine Gebühr anfällt.

Kommentar von Glienicker,

Das geht auch ohne Notar. Dessen Gebühren kannst du sparen. Geh zum Amtsgericht.

Kommentar von etronion,

Also das heißt ich muss zum Notar gehen und mich an der stelle von dem verstorbenen eintragen lassen. Und wenn ich mich nicht eintragen lasse gehört mir das Erbe dann trotzdem. Oder kann ein anderer nach kommen dann das erbe von denn verstorbenen in anspruch nehmen??

Kommentar von knautsch,

Ich denke mir das Erbe wird erst rechtskräftig wenn du auch im Grundbuch stehst. Am besten du rufst auf der Grundbuchstelle mal an, die machen sich nen kleinen Hinweis das der Besitzer verstarb und verfolgen das dann weiter.

Antwort von reinersaam,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

das kannst du nur mit einem erbschein veranlassen.

Antwort von Gewuerzmeister,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Irgendjemand wird den Nachlass erben. Im Zuge dessen wird das Grundbuch geändert.

Antwort von Glienicker,

Der Verstorbene hat ja Erben. Wenn die den Erbschein beim Amtsgericht beantragen, werden sie auch (bei der anderen Abteilung des Amtsgerichts namens Grundbuchamt) als Eigentümer eingetragen.

Antwort von stahlhart,

automatisch geht das nicht

Keine passende Antwort gefunden?

Weitere Fragen mit Antworten

Fragen Sie die Community