Frage von Ichbinniegeil, 32

Grundausrüstung zum Wandern?

Hi Leute,

das ich meine Ausbildung vielleicht zum xten mal versiebe ist nicht siche, kann aber sein. Naja.

Jedenfalls möchte ich dann den abflug machen und durch Italien wandern. Ich kenne jemanden der von Sachsen nach Spanien gewandert ist. Er hat nur in einer Hängematte geschlafen. ich möchte jedenfalls wandern das ich immer draussen schlafe und mich von allem Ernähre was ich finde. ich möchte dabei im Norden Italiens anfangen, viell. auch Österreich oder die Schweiz und mich dann nach Süden voranschlagen. Zeit habe ich genug.

ist Italien dafür geeignet?

Meine eigentliche frage ist was man da für Standartausrïustung braucht?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Ruenbezahl, 18

Sich von dem zu ernähren, was man findet, wird vor allem in Italien nicht leicht sein. Ausgedehnte Wälder mit Beeren und Pilzen sind in Italien sehr selten, und dort wo Landwirtschaft betrieben wird sehen es die Bauern nicht sehr gerne, wenn man sich an ihrem Obst und Gemüse  bedient. Zur Standard-Ausrüstung würde ich außer gutem, erprobtem Schuhwerk und gutem Kartenmaterial (damit man nicht im Kreis geht) auch ein leichtes Zelt zählen. Eine Hängematte kann zwar vor Hochwasser bewahren, wenn man sie hoch genug aufhängt, aber nicht vor dem Wasser, das in Form von Regen von oben kommt.

Kommentar von Ichbinniegeil ,

Danke für die Antwort. Ist es gefährlich seine Bankkarte mitzunehmen und vielleicht immer wieder 20 Euro abzuheben? Gibt ja Mafia dort usw ;). Ist die Gefahr dort überfallen zu werden hoch?

Kommentar von Ruenbezahl ,

Natürlich gibt es in Italien die Mafia, aber üblicherweise sind die mehr als Millionenbetrügereien als an armen Rucksacktouristen interessiert. Das Risiko, überfallen zu werden, besteht für Einzelwanderer immer und überall. Wahrscheinlicher als  ein Überfall ist ein Diebstahl, z. B. wenn man nachts allein irgendwo übernachtet. Besser als viel Bargeld ist eine Bancomat-Karte auf jeden Fall. Sicherer wäre es auf jeden Fall, zunächst einmal zur Probe eine Fernwanderung in Deutschland, Österreich, der Schweiz oder Südtirol zu machen, wo es auch keine Sprachprobeme gibt. 

Kommentar von Ichbinniegeil ,

Danke. Naja, bei einer Bankkarte habe ich immer Angst das die geklaut werden kann. Bei Bargeld ist das halt weg, aber da sind keine persönlichen Infos drauf ;)

Antwort
von jovoHamburg, 11

Spreche erst einmal mit guten Freunden über deine echten Probleme die du offensichtlich hast! Einfach Abhauen, und dann noch ohne irgend eine Erfahrung mit Wandern in der Natur, würden dir nur neue, ganz andere Probleme vielfacher Art bringen!

Antwort
von Pilgrim112, 16

Ich bin auch regelmäßig auf Fernwanderrouten unterwegs. 

Das, für mich, wichtigste sind Gute Schuhe, gute Socken und ein sehr guter Trekkingrucksack. 

Dein Projekt klingt toll, aber es klingt auch so als ob du lieber vor etwas weg läufst, als dich deinen Problemen zu stellen. 

Was wenn du wieder da bist, dann stehst du vor dem selben Berg. 

Ich wünsche dir, das du die richtige Entscheidung triffst. 

Antwort
von Dano9889, 20

Nur deine Füße, die dich tragen. Lauf, bitte lauf ganz schnell ...

Kommentar von Ichbinniegeil ,

Danke :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community