Frage von DieFilmsuche, 54

Grüne Augen öfters Depressiv als andere Augenfarben?

Hey Zusammen,

Mir wimmelt seit Jahren eine Theorie im Kopf und zwar habe ich in den letzten Jahren soviele Menschen getroffen mit den unterschiedlichsten Augenfarben und mir fiel auf, dass die Leute, die ich getroffen habe mit grünen Augen meistens zu 90% an Depressionen litten. Wenn ich im Internet bestimmte Menschen sehe, die depressiv sind, haben diese auch in den meisten Fällen grüne Augen.

Laut Fakten sind nur 10 % oder so der Menschen mit grünen Augen ausgestattet ( Ka mehr genau wieviel es genau waren )

Könnte es sein, dass der großteil der Menschen mit grünen Augen an Depression leidet ?

(Damit ist nicht ausgeschlossen, dass Leute mit anderen Farben ebenfalls Depressionen haben könnten etc. Denn das gibt es ja auch)

Antwort
von Expatbg, 34

Ich kenn auch zwei braunäugige depressive Menschen, aber mal abgesehen davon ist Deine Beobachtung interessant. Wikipedia schreibt folgendes zu Augenfarben:

"An der Vererbung der Augenfarbe sind mindestens drei verschiedene Gene
beteiligt, deren genaue Funktionen noch nicht restlos verstanden sind.
Welche Augenfarbe das Kind haben wird, hängt dabei von der Kombination
der Gene ab, die von den beiden Elternteilen an das Kind weitergegeben
werden."

Um Deine Theorie zu überprüfen müsste man denk ich untersuchen, ob die gleichen Gene, die für Augenfarben verantwortlich sind auch etwas mit Depressionen/Stimmungen zu tun haben.

Ob das überhaupt möglich ist beim gegenwärtigen Stand der Medizin bleib mal dahingestellt. In diesem Sinne bleibt das einfach nur eine Meinung die schlecht belegt oder widerlegt werden kann.

Kommentar von DieFilmsuche ,

Schade, weil ich bisher nur eine Person getroffen habe, die nicht depressiv war und obwohl grüne Augen, alle anderen 47 Personen hatten diese.

Ich kam auf diese Theorie, weil ich sogar einige Eltern der "betroffenen" kenne und diese auch in ihrer Kindheit/Jungem Alter mit Depressionen zu kaempfen hatten und Ja...

Jedenfalls vielen Dank für deine Anteilnahme/Meinung. Ist schön zu lesen, wenn man mit der Theorie ernst genommen wird und dann mitteilnimmt, um es zu erläutern.
Danke (:

Antwort
von Schreibzwang, 6

Sowas kann schnell zu einer selffullfilling prophecy werden. Ich habe vor Jahren mal gelesen, dass unter den Depressiven dieser Welt ein arg hoher Prozentsatz an Frühgeborenen ist. Erschien mir sogar nachvollziehbar, emotinale Abnabellung und so. Habe es dann aber verworfen, da ich selbst Frühgeburt gewesen bin und mit Depressionen zu kämpfen habe. Und mir das Frühgeborenen-Ding zu wenig an Erklärung und rein gar nichts an Bekämpfung oder gar Heilung war.

Ich glaube seitdem nicht mehr an sowas. Wa sich glaube ist, dass es uns kirre macht, dass gewisse Dinge kaum erklärbar sind. Und schon stochern wir herum.

Liebe Grüße!

Antwort
von skyberlin, 25

Nein, dafür gibt es keine Beweise.

Und bitte grüne Augenfarbe nicht mit Glaukom = grünem Star verwechseln.

Link: https://www.uni-marburg.de/aktuelles/unijournal/april2004/Augenheilkunde

Antwort
von einfachichseinn, 8

Das ergibt absolut keinen Sinn.

Antwort
von swinni0110, 30

Ich glaube nicht das es da einen Zusammenhang gibt...

Antwort
von LeahLightheart1, 33

Die augenfarben haben nichts mit der Person zu tun

Kommentar von DieFilmsuche ,

Das muss ich so leider irgendwie widersprechen.
Es gibt sehr viele Theorien und auch Studien darüber, dass z.b Menschen mit blauen Augen vieeel weniger an Depression erleiden, als andersfarbige. Ebenso, dass eine bestimmte Augenfarbe etwas über einen Menschen aussagen kann. <- Kann.
Und auch andere Theorien zu den Augenfarben gibt es.
Es wird immer und gibt immer Personen, wo es "Einzelfälle" gibt, aber ich bin überzeugt, dass Augenfarben weit mehr über jemanden erzählen können.

Augenfarben sagen dann doch mehr aus, als man ahnt.
Deswegen meine Theorie in den Raum gestellt.

Aber das hier soll kein Angriff gegen deine Antwort sein

Antwort
von kenibora, 24

Warum? Auch Augenfarben sind änderbar!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community