Frage von monsantorist, 21

Gründe Israels für den Siedlungsbau?

evtl. würde ich mich auch über einen kurzen Hinweis freuen in welcher Literaturquelle ich dies nachlesen könnte.

Antwort
von BellaBoo, 21

Standpunkte zu den Siedlungen

National-religiöse Juden betonen die historische Verbundenheit der Juden mit den fraglichen Gebieten.

[23]

Sie glauben, dass Gott den Juden dieses Land versprochen hat, wie es in der Tora geschrieben steht.

Die ersten Siedlungen im Jordantal an der Grenze zu Jordanien wurden aus Sicherheitsgründen gebaut, um sich vor einem Angriff Jordaniens zu schützen, mit dem damals noch kein Friedensvertrag abgeschlossen worden war.

Für die Siedler spielt neben religiösem und politischem Idealismus die Tatsache eine Rolle, dass es in den Siedlungen steuerliche Vorteile und oft billigeren oder größeren Wohnraum gibt.

[24]

Viele Palästinenser und Friedensorganisationen wie Peace Now meinen, die Siedlungen seien gebaut worden, um vor einem Friedensvertrag, der die palästinensische Unabhängigkeit bringen würde, Tatsachen zu schaffen, oder diesen sogar zu verhindern.

[25]

Sie bezichtigen die Siedler des Diebstahls von Land, das den Palästinensern gehöre.

https://de.wikipedia.org/wiki/Israelische_Siedlung

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten