Was sind die Gründe für Einwanderung in Deutschland und Auswanderung aus Deutschland?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich bin vof zwei Jahren mit meinen Eltern hier her gekommen, weil sie in Russland kaum Arbeit mehr fanden und es uns sehr schlecht ging. Auswanderungsgründe sind vielleicht, dass Verwandte oder ein "geliebter" im Ausland lebt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meinst du die Integration von fremden Menschen in Deutschland oder geht es um das eigene Leben? Also ob man in Deutschland bleiben soll oder ob es sich in anderen Ländern besser leben lässt?

Ich finde überall kann man gut leben, wenn man in unseren weltweiten kapitalistischen System genug Geld besitzt. Außer in Nordkorea vielleicht. :P

Außerdem kommt es stark auf die eigenen Bedürfnisse an. Wenn dir Sicherheit wichtig ist, dann sind die skandinavischen Länder und Deutschland lobenswert. Wenn du eher die Freiheit bevorzugst, dann eher ein größeres Land wie z.B. die USA, Australien etc.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deutschland ist, soweit ich weiß, kein attraktives Einwanderungsland. Es wurde vor einigen Jahren versucht, indische IT-Fachkräfte anzulocken ("Inder statt Kinder"), aber kaum jemand ist gekommen. Das liegt daran, dass die Arbeits- und Lohnverhältnisse in Deutschland für gut ausgebildete nicht besonder gut sind (u.a. durch hohe Sozialabgaben), und dass die Sprache für viele eine Barriere darstellt, so ziehen die echten Fachkräfte eher in den englisch sprachigen Raum.

Es gibt sicherlich viele Menschen, die gerne in den Sozialstaat einwandern würden, die bezeichnet man dann in der Regel als "Flüchtling", oder moderner:"Geflüchteter".

Gründe zum Auswandern könnten beruflicher Natur sein. Wer ein Unternehmen gründen möchte, findet in Deutschland eine lähmende Bürokratie vor, die es anderswo vielleicht nicht gibt. Ausserdem sind die Abgaben hoch, und die Internet-Infrastruktur schlecht ausgebaut.

Die politische Lage ist natürlich auch ein möglicher Auswanderungsgrund. In den letzten Jahren kommt als vermutlich stärkster Faktor die "Flüchtlingskrise" dazu, also u.a. die Ablehnung einer Islamisierung, Angst vor einem (Bürger-)Krieg, und dass einem Deutschland nicht sicher genug erscheint, um dort Kinder groß zu ziehen (vor allem weibliche).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hatte mir mal eine Liste mit dem Vergleich zu USA gemacht. Jedoch ist sie eher persönlich zugeordnet. Also bitte nicht wundern. :P

Vorteile der USA gegenüber Deutschland:
- Mentalität ist deutlich freundlicher und toleranter
- Besseres Wetter (nach Lage)
- Größeres Land
- Größere Vielfallt an Lanschaften (Ozean, Berge, Wüste, Megacitys, Palmen etc.)
- Innerhalb größere kulturelle Vielfallt
- Größere Häuser für das selbe Geld
- Größere Autos für das selbe Geld
- Größere Waren für das selbe Geld
- Alle sprechen Englisch (Im Vergleich zu Europa)
- Geschäfte haben jeden Tag offen
- Genpool ist vielfältiger
- Geringere Steuern
- Antidiskriminierungsgesetze bei der Arbeit und Bewerbungen
- Es zählen die Erfahrungen statt Qualifikationspapiere
- Mehr individuelle Freiheit, es muss nicht alles nach Schema laufen
- Günstigere Spritpreise
- Keine deutsche gehässige Neidgesellschaft
- Verbaute Klimaanlagen in Wohnungen
- Medizin auch in normalen Läden käuflich
- Straßennetz ist einfacher aufgebaut
- Verschiedene Living Communitys mit gemeinsamen Freizeiteinrichtungen
- Wasser wird in der Gastronomie kostenlos angeboten und nachgefüllt

Nachteile der USA gegenüber Deutschland:
- Sehr lockeres Waffenrecht in fast jedem Staat
- Höhere und verordnete Trinkgeld-Abgaben in der Gastronomie
- Eher schlechteres Netz der öffentlichen Verkehrsmittel
- Strengere Polizei / starke Staatsgewalt
- Hohe Abgaben bei Versicherungen (insbesondere Krankenversicherung)
- Höheres Risiko an Naturkatastrophen
- Höheres Risiko an Kriminalität

Unterschiede die für mich absolut irrelevant sind:
- Tempolimit
- Bier
- Brot
- Fussball
- Staatliche Geschichte
- Angloamerikanisches Maßsystem

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einwanderungsgründe sind Arbeitssuche bzw. -aufnahme (EU-Zuwanderung) und Familienzusammenführung.

Asyl und Flucht begründen nicht automatisch eine Einwanderung, sondern erstmal nur eine Zuwanderung.

Auswanderungsgründe sind vielfältig. Zur Zeit verlassen Deutschland gut 1 Million Menschen jährlich Deutschland. 4/5 bis 5/6 davon sind Ausländer. Die kehren in ihre Heimatländer zurück, um dort weiter an ihrer beruflichen Perspektive zu arbeiten...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung