Gründe für die ungerechte Verteilung des Trinkwassers (Deutschland v.s. Staaten in Nordafrika)?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Der Hauptgrund ist das unterschiedliche Klima. Deutschland hat insgesamt ein vollhumides Klima, das heißt, es gibt jeden Monat mehr Niederschlag als verdunsten kann. In Nordafrika herrscht arides Wüstenklima, Steppenklima, etc., was bedeutet, dass während der meisten Monate die potentielle Verdunstung höher ist als der tatsächliche Niederschlag, also genau andersherum als in Deutschland.

Dies hat zur Folge, dass Deutschland einen Wasserüberschuss (sieht man z.B. an der Vielzahl der Flüsse) und dass Nordafrika einen Wassermangel hat (praktisch keine Flüsse).

Dazu kommt, dass die Länder in Afrika in der Regel zu arm sind, um eine flächendeckende Wasserversorgung zu betreiben. Oft denkt man an die Meerwasserentsalzung als Lösung. Einerseits ist aber schon eine Anlage im Betrieb sehr teuer (energieintensiv), aber hauptsächlich wäre das Problem der Transport. Wasser über hunderte Kilometer zu pumpen ist für die dortige Wirtschaft sehr unwirtschaftlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das liegt an der Geographie, Geologie und am Klima.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

natürliches vorkommen und klima

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung