Frage von MelissaChan3, 75

Growlen-woran merke ich wenn ich es falsch mache?

Ich bin ein 17-jähriges Mädchen und bringe mir gerade zum Spaß das Growlen bei. Ich höre am liebsten Deathcore (Whitechapel, Thy Art, Chelsea Grin, Infant Annihilator..) und ich find es einfach schade bei meiner Lieblingsmusik nicht richtig mitsingen zu können ^^ seit 2 Tagen mach ich das erst und es kommen Töne dabei raus die nach meinem Verständnis in die richtige Richtung gehen, aber kann ich irgendwie merken, wenn ich es mir falsch beibringe? Ich trinke viel Wasser und ess Honig, Halsschmerzen oder Blut gespuckt hab ich auch nicht, lediglich ein Kratzen danach und wenn ich am Tag darauf wieder übe, merke ich dass mein Hals schon recht belastet ist. Anscheinend soll das normal sein aber ich will mir meine Stimmbänder nicht zerstören. Mein Kehlkopf vibriert kaum wenn ich die Luft tief aus dem Bauch nehme, ist das dann richtig so? Kann ich meine Technik irgendwie selbst überprüfen? Ich will mir keinen Rat von Bekannten, die das können, holen bevor ich kein bestimmtes Level erreicht habe, ist mir zu peinlich deswegen hoffe ich das ist irgendwie alleine machbar :'D danke schon mal :)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Blackbloodband, 6

Das ist eine sehr große Spannweite von Bands die du hast.

Infant hat andere Growls als alle anderen Bands hier. 

Chelsea Grin benutz eine Technik bei der auch screams gemacht werden können.

White und Thy höre ich nicht. 

____________________________

So machen wie du es machst...

Keine Schmerzen, nicht heißer, kein Blutgeschmack und co., alles gut. 

Vokale üben (a, e, i, o, u)

Zwei Buchstaben  (mi, ka, su, ri, pa)

Drei (Sei, Kat, Rau) 

Wörter (Hallo, Wetter, Haus) 

Sätze (Halt mal kurz deinen Mund ich übe) 

Und dann Textstellen (As the Wood begins to splinter...) 

Immernoch keine Schmerzen oder Blutgeschmack und so, dann sollte alles gut sein.

-----------------------------------------------

Adam Mercher hat ein sehr gutes Tutorial auf YouTube für Gutturals gemacht. Definitiv sehenswert. 

Kommentar von MelissaChan3 ,

Vielen Dank für die sehr hilfreiche Antwort!

Antwort
von Harkoon, 26

Gutturalgesang macht man nicht wirklich mit den Stimmbändern sondern mit den "Taschenbändern".
Klargesang mit den Stimmbändern.
Eigentlich baut man mit der Muskulatur Druck auf und "presst" die Luft nach oben. Der Mund formt dann nur noch

Kommentar von MelissaChan3 ,

Ich weiß dass man es mit den Taschenbändern machen soll, aber es gibt genug die sich trotzdem die Stimmbänder kaputt gemacht haben, weil ihre Technik falsch war und sie die statt den Taschenbändern benutzt haben, das will ich vermeiden. Okay das klingt so ähnlich wie ich es mache, hoffentlich passt das, danke!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community