Großhandelskaufmann dann Betriebswirt?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Nun, Deine Noten sprechen nicht zwingend für eine große Karriere als Betriebswirt u.ä.

Vielleicht solltest Du - vernünftigerweise - Deine Ausbildungschance nutzen und danach klären, ob Du Entwicklungschancen als Filial- oder Niederlassungsleiter mit besserem Gehalt hast oder doch einen anderen Weg einschlägst

Gefühlt jeder 2. studiert BWL und der starken Konkurrenz muß man auch gewachsen sein, um nicht in Hartz IV abzurutschen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kannst nur du entscheiden. Jedoch solltest du zeitig entscheiden, da du immerhin schon 22 bist, denn das Alter ist nicht gerade unwichtig bei einer Einstellung.

Ich studiere derzeit BWL und kann dir mal einen kleinen Einblick geben. In der Grundlagenausbildung (die ersten 3 Semester mit insgesamt 12 Modulen) waren 9 rein mathematisch. In meinem Abitur war meine schlechteste Mathenote eine 1- und dennoch bin ich teilweise überfordert mit dem was von uns verlangt wird. Das schwankt zwar von Uni zu Uni, aber wenn du Pech hast, dann hast du nunmal Pech ...

Dennoch kann man alles schaffen! Musst nur fleißig sein und viel lernen. Auf weniger als 50-60h/Woche kommt niemand den ich kenne.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Allesisok1
30.06.2016, 22:36

das denke ich mir . aber mal ehrlich im abi eine schlechte 4 ... hmmmmmm :(

0

also bau war deine erste arbeit wieso machst du dort nicht weiter? das hat zukunft?

kennst du die duale studum im handwerk oder gar auf dem bau?

ich finde es immer noch super studium im handwerk ?z.b.

http://www.zeit.de/gesellschaft/schule/2013-05/lehrer-sommerferien-arbeitslos

alle hwk bieten das an?

würde ich immer vorziehen wie grosshandel und dann betriebwirt?

aber es gibt auch andere duale studium must nur schnell machen die anmelde fristen laufen für ein studium?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung