Grosses fische sterben?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Gegen die Weißpünktchenkrankheit kann man direkt nicht viel machen, soweit ich weis.

Das Mittel vom Tierarzt bekämpft nur die frei schwimmenden Erreger, Fische die die Krankheit bereits haben werden dadurch nicht wieder gesund.

Du kannst nur schauen, dass dein Wasser frei von Wimpertierchen bleibt und hoffen, dass einige der Fische die die Krankheit bereits haben überleben.

Zudem solltest du das Mittel gegen die Tierchen weiterverwenden damit keine Wimpertierchen im Wasser zurückbleiben und gesunde Fische befallen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

Ohne Wasserwerte kann man schlecht helfen. Wasserwerte können kein "Traum" sein da jede Fischart andere Werte benötigt. Was für Tiere hast du denn in deinem Becken und wie sind denn nun deine Werte?

Itchyo Erreger stecken in jedem Fisch, Auslöser ist meist Stress, verursacht durch falsche Wasserwerte, falsche Einrichtung, Falsche Temperatur, Futter und schlechtem Immunsystem.

Wie lange hast du deine Tiere schon? Was hast du verändert?

Lg 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

ein Mittel gegen Weißpünktchenkrankheit beim Tierarzt? Das klingt für mich wenig glaubhaft, denn solche Mittel bekommst du bei TA gar nicht.

Die Weißpünktchenkrankheit ist immer ein sicheres Zeichen dafür, dass die Haltungsbedingungen in deinem AQ zu wünschen übrig lassen, denn nur dann bricht das Immunsystem der Fische zusammen und die Krankheit bricht aus (die Erreger tragen alle Zierfische bereits in sich).

Wenn du ständig das Wasser testen lässt - warum postest du die Werte hier dann nicht? Da das Wasser das direkte Lebensumfeld der Fische ist, sind diese Werte der wichtigste Faktor, wenn es um die Ursachenforschung geht.

Ohne diese Werte kann man nur raten oder in die berühmte Kristallkugel schauen - etwas anderes ist leider nicht möglich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung