Großes Blutbild Zuckerwert?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Zum normalen ("kleinen") Blutbild (EDTA) gehört nur die Kontrolle von ( Anzahl, Verhältnis) der Blutkörperchen. Zucker wird mit einer "Serum" Untersuchung bestimmt. Das große Blutbild verzeichnet auch die Differenzierung der Blutbestandteile, ist also "genauer" als das normale Blutbild. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zu einem großen Blutbild gehören eigentlich nur die Blutzellen und ihre Parameter inklusive ihrerer Untergruppen (Differentialblutbild). Also muss der BZ oder HbA1C separat bestimmt werden. 

P.S. Umgangssprachlich ist manchmal auch dies + Fette + BZ +.. gemeint.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dschubba
24.11.2016, 23:03

Perfekt erklärt! So ist es...  :-)

1

Hallo. In einem großen Blutbild sind folgende Werte:

rote Blutkörperchen (Erythrozyten)

weiße Blutkörperchen (Leukozyten) und ihre Unterarten ( also Granulozyten, Monozyten, Lymphozyten)

Blutplättchen (Thrombozyten)

Hämoglobin (Blutfarbstoff)

Hämatokrit (Anteil der Blutzellen am Gesamtblut

Der Blutzucker, ist nicht mit dabei. Der Arzt kann es aber zusätzlich mit anfordern, wenn er ne Indikation dafür sieht.

Liebe Grüße. ☺

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sofern die Blutabnahme nüchtern und morgens erfolgt, wird auch der Blutzuckerwert bestimmt. Nur dann macht es Sinn, ihn zu messen.

Die häufigsten Diabetesdiagnosen sind Zufallstreffer durch Blutentnahmen, bei denen die Organ- und Blutwerte überprüft werden sollen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich. Der Blutzuckerwert zählt zu den wichtigsten Werten und wird immer überprüft

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung