Frage von KnowsNothing, 34

Großer Zeh taub seit über einen Monat?

Anfang September hab ich eine Ausbildung ald Handwerker angefangen und trage seit dem Arbeitsschuhe. Am Anfang hab ich Blasen gekriegt und die Fersen aufgerieben aber nachdem ich nun die Schuhe eingetragen und mehr Hornhaut gebildet habe ist das kein Problem mehr. Aber leider ist seit der erstem Arbeitswoche mein linker großer Zeh auf der rechten Seite"taub" und leicht gerötet. Er fühlt sich an wie eingeschlafen, heißt ich fühle beim berühren schon was, aber halt abgeschwächt. Zuerste dachte ich das er auch einfach heilt und es halt ein bisschen länger braucht aber mehr als einen Monat ohne Verbesserung scheint zu lang.

Wegen sowas zum Arzt, weiter abwarten oder einfach neue Schuhe?

Danke für alle Antworten :)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von FunnysunnyFR, 28

Das ist duchblutungsmangel aufgrund unpassender Schuhe. Wegen der Stahlkappe geben diese nicht nach, wenn du breite Füße hast. Und die Stahlkappe kannst du auch nicht "eintragen".

Besorg dir aus einem Guten Arbeitsklamottenladen vernünftige, leider meißt teurere Schuhe.

Der Arbeitgeber wird die Kosten vielleicht übernehmen, wahrscheinlich aber nicht.

Trotzdem, du holst dir dauerhafte Schäden, das kann bis zum Absterben der Zehe gehen.

Überleg mal  wieviele Stunden du die Schuhe trägst. Da lohnt die Investition.

Kommentar von FlyingCarpet ,

Richtig! Denke mal, wenigstens die Kosten für die Standardschuhe sollte der Arbeitgeber dazugeben. 

Antwort
von DerGrillator, 23

Es gibt Arbeitsschuhe bei Aldi & Co. und die die dir der Arbeitgeber stellt.

Das ist Standardware.

Nach jahrelanger Selbstfolter mit solchen Schlappen  hab ich mir welche für  105 Euro gekauft.

Konnte sie sofort den ganzen Tag tragen. Sind jetzt ein Jahr alt und immer noch im Bestzustand.

Bei mir wars von Engelbert-Strauss der Schuh "thyone"

Kommentar von Nolti ,

Von welchen Arbeitgebern redest du? Ich kenne keinen, der seine Leute mit solchen Billigschuhen rumlaufen lässt- und ich komme täglich in Firmen, dort sehe ich nur Leute mit Schuhen von E.S. rumlaufen.

Antwort
von Nolti, 11

Hallo KnowsNothing

-1-  Bitte gehe sofort zum Arzt und lasse deinen Zehen anschauen. Wenn der Zeh schon einen Monat lang taub ist, riskierst du bleibende Schäden und dann kannst du den Handwerksberuf sicherlich schneller als die meinst an den Nagel hängen, denn ein Handwerker muss einfach gut zu Fuß sein. 

-2- Geh zu deinem Arbeitgeber und sage, dass dir die Schuhe nicht passen. Der Arbeitsgeber ist dazu verpflichtet, dir gut sitzendes Sicherheitsschuhwerk zur Verfügung zu stellen. Ein Schuh darf niemals drücken und Blasen oder Hornhaut verursachen- dann passt er eben nicht richtig.. Wenn er dich schon beim Anprobieren drückt, dann ist es eben der falsche Schuh. Bitte auch keine Schuhe am morgen probieren sondern immer nachmittags oder Abends. 

Viel Erfolg mit deiner Ausbildung

Antwort
von karli1952, 16

Hallo,

Hierliegt eine Durchblutungsstörung und eine Entzündung an. Hole dir DMSO und sprühe damit diese Zehe oder auch den gesamten Fuß mehrmals damit ein ( noch besser gleich beide Füße ). Hat keine Nebenwirkungen. Nach einer Einwirkzeit von etwa 10 min. kannst du dann den Fuß noch mit Magnesiumöl einsprühen und einreiben.

Ich wünsch dir baldige Besserung.

Antwort
von FlyingCarpet, 15

Kauf Dir wirklich gute - nicht die billigen gestellten. Z.B. bei https://www.engelbert-strauss.de/#!neuheiten_entdecken/dynamic

Gehört zum Handwerkszeug, da solltest Du nicht sparen!

Mit dem Zeh solltest Du trotzdem vorsichtshalber zum Arzt!

Antwort
von rudelmoinmoin, 6

würde dringend zum Hausarzt gehen, und ihm es zeigen, es kann verschiedene Ursachen haben (Gicht, Diabetiker, eingeklemmter Nerv usw)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community