Frage von chetzzz, 56

Großer Zehnagel eingewachsen. Tut höllisch weh und ist entzündet?

Hallo seit zwei Monaten wäschst mein nagel andauernd in meine große Zehe ein gestern Abend habe ich vesucht es zu entfernen habe es in Kamille Tee eingeweicht und dann mit Nagel Knipser versucht rauszuholen gescheitert kostet es was wenn ich zur Fußpflege gehe oder übernimmt dass die Krankenkasse bin mhPlus und was machen die dann da gehe Montag aber schon in Urlaub was kann ich jetzt versuchen mein zeh hat eine Kruste dort gebildet

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Sascha0707, 20

Hallo,

das kenne ich und habe ich auch jahrelang so mitgemacht.ich bin immer wieder zur Fußpflegerin gerannt, um mir den Nagel freischneiden zu lassen,da es bereits höllisch entzündet war und ich kaum auftreten konnte.Mein Rat an Dich:Ich habe mir die beiden Zehnägel per Laser Op freischneiden lassen.Da merkst Du nichts und das ist eine relativ kurze OP.Das kann ich Die empfehlen.Seitdem habe ich RUHE.Alles Gute!!!

Kommentar von KaiSel09 ,

Sieht es danach anderst aus?? 

Kommentar von Sascha0707 ,

Ja, sieht besser aus und die Nägel sind gerade an der Seite und wachsen nicht mehr ein.Die Emmert Plastik ist mit Schmerzen verbunden, das hat man nicht bei der Laser OP, da die Wunde gleich geschlossen ist.Ich habe nächtelang gegoogelt und mich bei Ärzten informiert und gebe hier meine Erfahrung weiter.Alles Gute!!!

Antwort
von krisarmen, 18

Ich hatte das auch schon mal. Ich würde ein Fußbad nehmen und dann alles was du benutzen wirst desinfizieren. Danach würde ich vorsichtig (!) nachschauen ob nicht ein Teil des Nagels in die Haut sticht. wenn das nicht der fall ist dann würde ich den Zeh desinfizieren und ich persönlich mag es einen Tropfen Jod reinfließen zu lassen. Wenn es nicht besser wird geh lieber zum Arzt. 

Antwort
von BEAFEE, 21

Das Baden des Zeh´s in Kamille war schon sehr gut, alternativ wäre Kernseife sehr gut. Mit dem Nagelklipser, das lass mal lieber....

Geh am Montag entweder zu einer Fusspflegerin, falls Du einen Termin bekommst. Das mußt Du allerdings aus eigener Tasche bezahlen. Günstiger wäre es zu einem Chirurgen zu gehen...

Antwort
von MyAnatomy, 17

Also wir haben das in der Chirurgiepraxis behandelt, mit einem kleinem Eingriff. Kannst dich gern informieren. Emmert Plastik..und das zahlt dann deine Versicherung ist ja kein kosmetisches Problem sondern ein medizinisches/ gesundheitliches das behandelt werden muss. Am besten gleich am Montag bei einer Chirurgiepraxis anrufen und Termin ausmachen:)!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten