Großer ,,Sporthund,,?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Radfahren kann man mit jedem großen Hund, der halbwegs dafür gebaut ist. Ein "Sporthund" ist für mich aber einer, der regelmäßig Leistung bringen soll und auch ins Training geht oder für berufliche Zwecke fit sein muss. Alles andere erfüllt jeder "normale" Familienhund.

Ob man meinen Hund ohne Leine laufen lassen kann, hängt neben dem Jagdtrieb auch maßgeblich von der Erziehung ab. Ein Ridgeback ist ein reiner Jagdhund, aber auch das kann man üben.

6h sind für einen "Sporthund" á la Hütehund ziemlich blöd, aber sicher noch irgendwie machbar. Da würde ein Welpe für euch sowieso rausfallen. Schaut doch mal im Tierheim vorbei, die können ihre Hunde sehr gut einschätzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo :)

Erstmal zum Verständnis alle Hunde haben einen Jagdtrieb, frei laufen geht deswegen bei jeden Hund erst wenn man ihn erzogen hat. Eine Rasse die kein hat gibt es nicht.

Und wenn man nur wenig Zeit hat sollte man echt Abstriche machen, was seine Wünsche am Hund angeht. Arbeitshunde jeden Tag 6 Std alleine lassen und mit fremden raus schicken kann bedeuten das der Hund schlicht nicht mit ein arbeiten möchte, sondern lieber auf sich selber setzt. 

Wenn ihr euch da ein bisschen mehr vorher mit beschäftigt und auch eine Hundeschule besucht als auch nach ein Hundesitter für 6 Std täglich schaut (der Hund kann unter Umständen bis zu einen halben Jahr überhaupt gar nicht alleine gelassen werden ohne das er abreisst, bellt, heult etc) dann würde ich euch eher zu einen Dalmatiner zB raten oder vielleicht ein deutscher Pinscher? 

Aber holt euch bitte vorher noch ganz ganz viele Infos und auch Erfahrungen von anderen Hundehaltern ein, so einfach wie man sich das immer vorstellt läuft das höchste selten. Man braucht ungemein viel Geld, Nerven und Zeit um so ein Tier gut halten zu können, einige Sachen werden oftmals von Anfänger gerne vergessen weil die Erfahrung fehlt, zB was macht man wenn man morgens eigentlich zur Arbeit oder Schule muss aber der Hund krank ist und Dauererbricht und Durchfall hat und eigentlich zum Tierarzt muss? Was ist wenn der Hund trotz toller Rassebeschreibung, wo Sportlichkeit erwähnt wurde eine kranke Hüfte hat (die OP für eine neue Hüfte kostet um die 2.500-3.000 Eur und Sport wie Radfahren kann man dann vergessen) das kommt leider nicht selten vor. Du bist nun 14, hast du wirklich vor bis ca 25-30 bei den Eltern zu leben, damit der Hund weiter betreut wird? Freunde in dein Alter haben da zB ihre eigene Wohnung oder gehen arbeiten. Bist du zB in der Ausbildung oder gehst Vollzeit arbeiten bis du gute 9-10 Std gar nicht mehr zuhause, was ist in der Zeit mit den Hund? Es sind immer viele Sachen da mitzubedenken, auch wer sich kümmert wenn der Hund alt ist, da ist das wie beim Menschen außer das es keine Altenpflegeheime gibt, da muss der Halter alleine mit der Unsauberkeit, Demenz, Schwerhörigkeit, körperlichen Gebrechen klar Kommen. manche Hunde werden im Alter wie Menschen auch teilweise zu Pflegefällen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Ridgeback ist ein toller Hund, aber man braucht viel Erfahrung für diese Rasse. Jagdhunde sind sie auch, denn dafür wurden sie ja ursprünglich benutzt.

Man muss schon genau wissen, wie ein Ridgeback tickt.  Eine Freundin von mir hat eine Ridgebackhündin. Eine ganz Liebe. Aber meine Freundin hat sich auch sehr mit der Rasse beschäftigt, ehe sie den Hund als Welpen kaufte.

Und die Hündin ist nie alleine, da meine Freundin Reitlehrerin ist und die Hündin mitnimmt. Zudem ist der Hund sehr gut erzogen. Sie kann sie wirklich mit in den Wald nehmen, wenn sie ausreitet und die Hündin jagt nicht. Aber, wie gesagt: der Hund ist sehr, sehr gut erzogen und hat sehr viel Beschäftigung.

Wie wäre es denn mit einem Riesenschnauzer?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sechs Stunden sind eine lage Zeit. Wenn ihr einen Welpen wollt, dann muß der das erste halbe Jahr rund um die Uhr betreut werden. Es gibt viele Hunde, mit denen man Sport machen kann und den Jagdtrieb hat fast jeder Hund. Was spricht gegen einen unkupierten Dobermann? Die schauen nicht gefährlich aus. Vor meiner Hündin fürchtet sich niemand. Ihr müßt Euch Rassen raussuchen, die Euch gefallen und dann nachlesen, was diese für Ansprüche haben.

Behält Dein Papa den Hund, wenn Du mal von zu Hause ausziehst?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BegerBlanceSu
16.10.2016, 12:55

Danke ;) Wie beschäftigen Sie ihren Dobermann artgerecht?

0

versuch es mit einem deutschen Schäferhund... die sind meiner Erfahrung nach sehr geduldige Tiere!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung