Frage von Fuchssprung, 125

Großer Held nach Terror in München?

In den Medien wird gesagt, dass solche Amokläufer ihre Taten verüben, weil sie endlich einmal die großen Helden sein wollen. Hat das bei dem Täter in München geklappt oder ist das in die Hose gegangen durch das Streitgespräch mit dem alten Mann auf seinem Balkon? Hat der Täter sich auf dem Dach versteckt, weil er dem Zorn des Anwohners nicht standhalten konnte? Kann so ein armes Würstchen ein Beispiel für irgendwelche Nachahmungstäter sein?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von soissesPDF, 22

Das verschiedene Ebenen der Analyse.
Denkbar ist ist diese Heldenthese.
"Sich so teuer wie möglich verkaufen, ergo eine Anzahl x an Opfern erzeugen."
Wenn eine Gesellschaft nicht nur Verlierer erzeugt, sondern diese auch ausgrenzt, kann sich das umkehren.

Dieses Streitgespräch mit dem alten Mann auf dem Balkon unterbricht den Ablauf, die Handlung kollabiert und gipfelte schließlich im Suizid.

Beide Annahmen sind theoretisch, den Täter kann niemand mehr befragen.

Naheliegender ist die Frage, woher hatte er die Glock 9mm und 300 Schuß Munition?

Kommentar von Fuchssprung ,
Dieses Streitgespräch mit dem alten Mann auf dem Balkon unterbricht den Ablauf, die Handlung kollabiert und gipfelte schließlich im Suizid.

Genau das war mein Gedanke. Du hast Recht, man weiß es nicht genau ob es tatsächlich so war. Aber als es hieß, dass der Typ sich auf dem Dach erschossen hat, war für mich persönlich klar, dass der alte Mann ihm die Augen geöffnet hat und ihm die Wahrheit brutal vor die Selben geführt hat. Danach blieb ihm nur noch die Sache zu beenden.

Naheliegender ist die Frage, woher hatte er die Glock 9mm und 300 Schuß Munition?

Es ist für mich erschreckend, wenn ein 18 jähriger an eine solche Waffe gelangen kann. Die Polizei wird bestimmt heraus finden wo er sie her hat. Aber ich vermute, dass sie den Markt nicht trocken legen kann und das ist das eigentlich Schlimme an dieser Geschichte. Es kann jederzeit wieder passieren. 

Antwort
von kayo1548, 34

Wäre durchaus ein Grund ja - man möchte "Macht zeigen", sich ggf rächen (was unter Umständen ja aufsselbe herauskommt).

"
Hat das bei dem Täter in München geklappt 

"

Hättest du ihn fragen müssen; wobei das selbst wenn er überlebt hätte unter Umständen nicht allzulange angehalten hätte.

"oder ist das in die Hose gegangen durch das Streitgespräch mit dem alten Mann auf seinem Balkon?

"

nicht unbedingt - wobei das Verhalten des Mannes natürlich gefährlich war und nicht nur für sich selber sondern auch für alle Anderen.

"
Hat der Täter sich auf dem Dach versteckt, weil er dem Zorn des Anwohners nicht standhalten konnte?

"

schwer zu sagen aber eher unwahrscheinlich;  wie so oft war das halt etwas sehr ungeplantes und im Ablauf spontan und Pläne wie es danach weitergehen sollte waren nicht vorhanden; das dürfte der Grund gewesen sein

"
Kann so ein armes Würstchen ein Beispiel für irgendwelche Nachahmungstäter sein?

"

Sicher, wobei man da nicht zwangsläufig von Nachahmungstäter sprechen muss:  solche Amokläufe gab es schon viele und wird es auch immer wieder geben.

Wenn die Bedingungen und die Entwicklung passt ist jeder zu Mord und co fähig und je nach Situation und individuellen Umständen kann sich das dann eben entsprechend manifstieren.

Wobei es gerade bei psychischen Störungen natürlich gewisse Tendenzen gibt also nicht jeder die gleichen Chancen hat daran zu erkranken; wobei man natürlich sagen muss das kaum jeder der tötet auch eine psychische Störung hat (ganz im Gegenteil).

Bei solchen Handlungen kann das dann aber durchaus eine Rolle spielen

Antwort
von BTyker99, 26

Ich denke nicht, dass er sich als Held gesehen hat, oder das andere das tun. Die Medien präsentieren immer eine einfache Erklärung. Was in ihm wirklich vorgegangen ist, kann niemand wissen, wahrscheinlich hat er sich schon lange Gedanken über den Sinn des Lebens gemacht, und keinen gefunden. Der Schritt vom Selbstmörder zum Amokläufer ist vermutlich nicht besonders groß, und hängt von der persönlichen Lebenssituation und dem eigenen Standpunkt in der Gesellschaft, sowie moralischen/religiösen Werten und vielem anderem ab.

Antwort
von ballonfee, 60

Wie soll wohl jemand ein Held sein, der wahrlos Menschen erschießt? Wo lebst Du denn? Es ist doch egal, ob er mit dem Mann gesprochen hat. Tatsache ist, dass er ein Mörder ist. Ist er dann ein Held? Denk mal darüber nach. 

Kommentar von kayo1548 ,

"
Ist er dann ein Held?

"

Definitionssache - für manche sicherlich;

hierzulande für die allermeisten natürlich nicht

Antwort
von Biance, 14

Leider gibt es Menschen die sich von so einer Tat aufgefordert fühlen das auch zu machen!Das ist das schlimme daran!

Ein Held war der nicht ganz im Gegenteil.Er liess sich benutzen !

Und das schlimme es kan jederzeit wieder passieren.

Antwort
von 1900minga, 24

Keiner spricht bei Amok von Helden...
Der Typ hat sich auch nicht vor dem Nachbar versteckt

Antwort
von Latexdoctor, 29

Das sind doch alles nur vermutungen

Ich finde es viel Interessanter, dass diese Person tot ist, angeblich selbstmord und bei Selbstmord muss ich immer ans Fliegen denken ->Germanwings absturz

Es ist erstaunlich dass solche Menschen immerzu selbstmord begehen (angeblich Depressiv) oder im Einsatz getötet werden mussten, das ergibt keines Sinn wenn er ein "Held" sein wollte, tiete sind nur Tot

Wenn ich Held sein will, dann muss ich überleben um das geniessen zu können, alles andere macht keinen sinn

Die wichtigste Frage: Woher hatte er die Waffe ?

Auf Flohmärkten gibt es die nicht, ausser in den USA vielleicht ^^

Kommentar von kayo1548 ,

Prinzipiell kann das aus dem subjektiven Punkt heraus schon Sinn machen;

man hat sozusagen einen "großen Abschluss", hat es allen gezeigt, geht als "Sieger".

Dieser Drang nach Status ist evolutionsbiologisch sehr stark in uns verankert.

Generell macht Selbstmord natürlich wenig "Sinn", es kann aber eben durchaus sein das dieser Überlebensdrang, denn wir ja haben, entsprechend überlagert wird und damit nicht mehr ausreichend ist.

"
Die wichtigste Frage: Woher hatte er die Waffe ?

"

Gute Frage;

generell gibt es natürlich auch in D einen Schwarzmarkt für Waffen;

sicher ist es schwieriger als in den USA an eine Waffe zu kommen aber unmöglich nicht

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community