Frage von gogogo, 61

Großeinkauf teurer als Kleinmenge (pro Artikel). Ist das erlaubt?

Ich hatte vor ein paar Tagen im Supermarkt gesehen, dass ein Artikel 59 Cent kosten soll, das Dreierpack aber 1,99 Euro, also teurer.

Nun ist es sehr lange her, aber ich meine mich von vor vielen Jahren daran erinnern zu können, dass das nicht mehr legal ist, wenn die Packungsgrößen ein Vielfaches zueinander sind. So darf beispielsweise der Kilopreis von einem 500g Paket nicht höher sein als der eines 250g Paketes. Kommt aber beispielsweise ein Paket mit 600g ins Spiel, gilt diese Regel nicht mehr.

Frage: erinnere ich mich richtig und wie könnte ich im Internet dazu suchen, um das Ergebnis zu finden?

Nachtrag:

vielen Dank für die ersten Antworten. Aber ich habe mich wohl falsch ausgedrückt oder den Kern meiner Frage nicht klar herausgearbeitet.

Es geht mir nicht darum, wie ich die Preise vergleichen kann, sondern nach dem Gesetzestext, an den ich mich erinnnere und ob der Gesetzestext, sofern meine Erinnerung richtig ist, noch gültig ist.

Antwort
von Skibomor, 25

Wenn Du in den Supermärkten mit offenen Augen unterwegs bist, wirst Du immer auf solche Ungereimtheiten stoßen. Die Läden bauen darauf, dass der Verbraucher auf solche Angebote hereinfällt - und so mehr bezahlt, als er eigentlich müsste. Das ist für mich der lustige Aspekt der "Geiz ist geil-Mentalität". Verboten sind solche Praktiken wohl nicht.

Kommentar von gogogo ,

Meine Frage zielte nicht darauf ab, wie ich im Supermarkt die Unterschiede merke, sondern ob es erlaubt ist, wie der Supermarkt die Preise gestaltet hat.

Dennoch schon mal meinen Dank.

Antwort
von Cokedose, 7

Ja natürlich ist das erlaubt. Jeder Händler kann seine Preise selbst bestimmen. Auch wenn es das gleiche Produkte in zwei verschiedenen Packungsgrößen sind so sind das aus Sicht des Händler zwei verschiedene individuelle Artikel wovon jeder seinen eigenen Preis hat.

Zudem kann es, bis auf wenige Ausnahmen, gar nicht immer dieselben Grundpreise haben, jeder Artikel auch individuelle Kosten hat. Auch wenn es i.d.R. so, dass Multipacks gegenüber einem Einzelartikel einen Preisvorteil haben, aber es kommt halt hin und wieder auch vor, dass Multipacks teurer sind, weil sie mehr Nebenkosten haben.

Ein Beispiel: Im Jahr 2014 gab es von Coca-Cola zero eine Dosenedition zur Bundesliga. Eine Dose kostet i.d.R. 59 Cent. Macht bei 18 verschiedenen Dosen einen Gesamtpreis von 10,62 €.

Alle 18 Dosen gab es auch noch in einem passenden Pappkoffer. Dieser kostete 14,99 €. Also mehr als 4 € mehr für genau dieselbe Menge Dosen. Aber da der extra Koffer Geld kostet und die Menschen die diesen per Hand einsortiert haben, kostet dieses Großpack dementsprechend mehr als wenn man die gleichen Dosen einzeln kaufen würde.

Ist halt manchmal so. Desweiteren wird ja niemand gezwungen überhaupt etwas zu kaufen. Jedem Kunden steht es frei einen Artikel, dessen Preis ihm nicht gefällt, einfach nicht zu kaufen. Ganz klare Sache.

Antwort
von me2312la, 24

die preisgestaltung liegt beim verkäufer und solange verbraucher an das märchen glauben, dass großverpackungen günstiger kommen, als einzelverpackungen ist das doch eine clevere art geld zu machen..

nicht nett, aber clever...

ich vergleiche übrigens immer liter und grammpreise

Kommentar von Skibomor ,

Ja, das ist die vernünftigste Lösung, um Preise zu vergleichen.

Kommentar von gogogo ,

Meine Frage war: "Ist das erlaubt", insbesondere, wenn das Verhältnis Großmenge / Kleinmenge ganzzahlig ist.

Kommentar von me2312la ,

natürlich ist das erlaubt, warum sollte die faulheit des endverbrauchers preise zu vergleichen, auch noch belohnt werden

und die frage habe ich auch beantwortet: den preis macht der verkäufer. du kannst ja auch nicht auf unterschiedliche preise bei verschiedenen anbietern rechtlich reagieren...

Antwort
von Barolo88, 22

wenn der Einzelartikel im Sonderangebot ist, ist das völlig normal

Antwort
von zockerle2365, 18

War der Einzelartikel im Angebot?

Kommentar von gogogo ,

Nein, darum geht es mir auch nicht. Mir geht es um die rechtliche Sache, ob bei einem Vielfachen der Verpackungsgröße der Grundpreis des großen Gebindes höher sein darf als der der Kleinmenge.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten