Frage von ArenCaven, 77

Große oder kleine SSD?

Ich will in naher Zukunft meinen PC etwas umbauen und wollte dann eine, bzw. mehrere SDD einbauen. Hatte mir überlegt:

Eine 64GB SSD nur für das System. Habe ein Win 7 Professional in 64bit. Eine 512GB SSD oder größer für die meisten Games. Und dann eine normale 1TB für Downloads und Dokumente und so.

Mir ist allerdings aufgefallen, dass sich die 64GB und 125GB SDD preislich nicht so von einander unterscheiden, wenn man als Beispiel die SanDisk X110 als 125GB und die ADATA Premier SP600 als 64GB nimmt.

Macht es dann Sinn die kleinere zu nehmen oder doch die größere?

Antwort
von burninghey, 35

Je größer desto besser, weil bei SSDs mit der Größe auch die Geschwindigkeit steigt!

Außerdem möchtest du doch sicherlich auch das deine Spiele schnell starten, dazu sollten sie auf die SSD mit rauf :)

Würde eine große SSD für alles nehmen. 960GB SSD kostet 210€. Oder nimm halt ne 512er,

aber würde auf gar keinen Fall eine 60er oder 120er nur für Windows nehmen. Selbst wenns draufpasst, du musst bei jeder Installallation aufpassen ob nicht vielleicht die SSD zu klein ist, und außerdem manuell Downloads Filme und Musik Ordner umbiegen.

Antwort
von psydelis, 8

Du solltest nicht nur Windows, sondern auch ALLE Programme von der SSD starten.
Alles startet viel schneller und außerdem haben die kleinen Platten eine miserable Schreibgeschwindigkeit.
Auch wenn Du alle Daten auf einer anderen SSD/HDD speicherst, wirkt sich die Schreibgeschwindigkeit bei den kleinen Platten doch negativ auf die Gesamtperformance aus.
Hatte ich vor 4-5 Jahren alle Systemplatten meiner Rechner mit kleinen (meist 120/124GB) Platten ausgerüstet, sind es heute überwiegend 512GB Platten (überwiegend Samsung Evo pro/Toshiba Q-Serie pro).

Selbst eine Samsung 500 GB 850 Evo läuft in der Basic Variante (da habe ich 2 von) absolut flüssig, du musst nicht unbedingt die teurere Pro-Version nehmen.

Es läuft einfach alles flüssiger!

Antwort
von THWfreak99, 49

Ich würde eine ssd vielleicht 250 oder 512 gb für system und programme verwenden. Und eine Hdd 1 oder 2 tb für dokumente und downloads. Das hat folgenden sinn: Ssd gehen durch das ofte beschreiben und löschen von dokumenten und downloads schneller kaputt als hdds. Auserdem sind sie billiger und meiner Meinung nach braucht man für dokumente keine übermäßig schnelle geschwindigkeit.

Kommentar von burninghey ,

ist zwar richtig dass sich ssds irgendwann abnutzen, aber tests haben gezeigt dass sie mindestens 10 Jahre halten.

Kommentar von ArenCaven ,

Ich will ja auf der 64GB SSD Nur das System drauf haben. Auf der anderen SSD dann dem entsprechend die Games und die HDD für den Rest.

Antwort
von PinkCyanBeast01, 16

Im Grunde reicht das immer so:
SSD 120GB/128GB und 1TB HDD

Die besten SSDs sind die von Samsung und weiter unten z.B Kingston/SanDisk.
Und ausreichen Platz für Programme und System.

HDD ist es egal ob du Seagate/WD/Toshiba oder HGST hast ab 50€ bekommst du eine und reichen auch meisten für Games aus.

Eine Weitere SSD würde ich dann einbauen z.B 256GB/512GB wenn du viele und große Dateien Brauchst z.B für Videoschnitt oder Aufnahmen was aber für Normal User etwas übertrieben und Teuer ist.

Kommentar von PinkCyanBeast01 ,

Ach ja, 60Gb SSDs kann man höchsten für System und ein Paar Treiber nutzen. Waren aber eher damals die ersten SSDs und werden so heute nicht mehr genutzt, ggf als Ready Cache für HDDs noch eine Idee.

Antwort
von WosIsLos, 23

SanDisk + Adata sind nix.

Und wieso 2 SSDs?

Kommentar von ArenCaven ,

einfach um es von einander zu trennen. habe bis jetzt alles auf einer und will es jetzt besser organisieren.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community