Große Angst vor Hunden,wie kann ich sie überwinden?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hatte wo ich klein war auch Angst vor hunden da mich mal ein Schäferhund angesprungen hatt und ein wenig gezwickt hatt wobei er leider nur schlecht erzogen war und nur spielen wollte.
Bei mir hatt sich eig die Angst irgendwann verflüchtigt. Lag vielleicht auch daran das ich Wölfe wunderschön finde und dadurch zu Huskys gekommen bin und heute selber einen besitze.

Ich sag mal so, wenn ein Hund dir was tut, ist nicht der Hund der böse sondern der Besitzer, denn der hat das ganze dan verkackt und aus seinem Hund das gemacht was er ist.

Du kannst sowas sicherlich trainieren das du immer offener bist gegenüber Hunden. Am besten mit einem der aufs Wort höhrt damit er ja keinen unfug macht ;)

Vielleicht suchst du mal eine Hundeschule auf und redest dort mit den Trainern über dein Problem. Die helfen dir sicher 100% weiter und helfen dir damit du dich langsam rantasten kannst. Vorallem sind diese Hunde in der Schule gut erzogen und die Trainer wissen wie man mit den Hunden umgeht jnd welchen sie am besten verwenden damit du dich sicher fühlst und eben wie oben schon gesagt er keinen blödsinn macht wie anspringen o.ä.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von EosLoverXOXO
24.08.2016, 16:16

Ok,danke für deine Antwort.Eine Hundeschule aufzusuchen wäre eine gute Option

0

Versuch mal, ob du Kontakt zu einem Züchter oder einer Hundeschule bekommst. Manchmal helfen die.

Um deine Angst zu überwinden, musst du wohl oder übel Kontakt zu Hunden kriegen und positive Erfahrungen machen.

Versuch es dabei ruhig angehen zu lassen und beobachte das Training der Hunde nur, da merkst du dann sicher selbst, wie friedliebend diese Tiere eigentlich sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von EosLoverXOXO
24.08.2016, 16:18

Ok,das werde ich dann wohl oder übel tun müssen...Danke nochmal!

0
Kommentar von valvaris
25.08.2016, 00:21

Nur Mut. ich hab hier 2 Hundis, da kommen sogar die Katzen und geben köpfchen.

0

Bei Hunde sollte man eher Locker und mit Positiver Energie ran kommen. Eher weniger ängstlich und unterwerfend. Vl. hast du Freunde mit Hunde sitze dich einfach einmal in den gleichen Raum mit diesen Hund und mach nichts bis du bereit bist diesen Hund zu streicheln. Dann wirst du merken das er dir nichts tut vl. hilft es dir. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Fange am besten mit Welpen oder netten Hunden an

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?