Große Angst um unsere Katze?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Jage doch einfach mal ein wenig von ihrem üblichen Futter mit etwas warmen Wasser durch den Mixer, so dass es fast flüssig ist. Evtl. kannst Du dann sogar das Schmerzmittel dazu geben.

Vielleicht nimmt sie dann doch etwas. Ich halte Dir die Daumen.

Natürlich kann es auch sein, dass sie die Narkose noch nicht ganz überwunden hat und deshalb nichts frisst. Du solltest auf jeden Fall zusehen, dass sie zumindest Wasser trinkt.

Ich denke, dass sie heute abend oder morgen früh wieder fressen wird, aber versuche es mit gemixerten Fressen.

Kommentar von UKfella
06.07.2016, 18:22

Wir haben es vorhin geschafft ihr das Schmerzmittel zu geben. Meine Mum hat sie gehalten und versucht zu beruhigen und ich konnte dann das Mittel in ihren Mund drücken (Mit einer Pipette) Sie hat es auch geschluckt. Und sie hat ausserdem auch ein bisschen Wasser getrunken und sogar ein wenig sehr weichen Lachs gefressen. Vorhin habe ich ihr auch beinahe eine ganze Tube Katzenpaste zu geben. Das ist so eine dickflüssige Soße für Katzen. Das mag sie eigentlich immer. Sie hat es aus meiner Hand geschleckt :) Danach wollte sie aber in Ruhe gelassen werden. Sie war/ist ein wenig beleidigt weil wir ihr das Schmerzmittel gegeben haben. Ist eben nicht angenehm für sie, wenn man sie festhält und etwas in ihren Mund spritzt. Ich kann aber nicht aufhören mir Sorgen zu machen. Ich weiss nicht was heute Abend sein wird...oder morgen früh. Ich wünsche mir einfach nur dass sie morgen wieder anfängt mehr zu fressen und es ihr besser geht.

0

Wurden die Zähne geröntgt? Oft ist es so das die Zähne oberflächlich noch gut aussehen aber die Wurzel schon am gammeln ist. Das sieht man mit bloßen Auge nicht.

Kommentar von UKfella
06.07.2016, 15:37

Man konnte sehen dass die Zähne nicht mehr gut aussahen.

0
Kommentar von melinaschneid
06.07.2016, 15:51

Ja aber es sind ja noch Zähne drin oder? Auch wenn diese noch gut aussehen können sie an der Wurzel schon kaputt sein.

1
Kommentar von melinaschneid
06.07.2016, 16:21

Ich vermute mal das sie immer noch schmerzen hat weil die anderen Zähne auch kaputt sind. Dafür würde Viel sprechen wenn das Gebiss allgemein schlecht ist. An eurer stelle würde ich mir einen Tierarzt suchen der Inhalations Narkose anbietet. Die ist viel schonender. Dann sollten dringend die Zähne geröntgt werden. Kann nämlich auch gut sein das nicht alte Wurzelreste mit drin sind die Probleme machen.

0

Keiner von uns kann Dir definitiv sagen, ob und wieviel Deine Katze morgen fressen wird.

Gib ihr noch einen Tag Zeit und versuch es mal mit Leberwurst, das mögen eigentlich alle Katzen gerne und Deine Katze braucht nicht kauen.

Die Verabreichung von Schmerzmittel (vom Tierarzt) ist ok gemäß Anweisung der Menge und den Abständen.

Klar machst Du Dir Sorgen, und das ist auch überhaupt kein Drama.
Warte mal den morgigen Tag ab und gehe noch mal zum Doc, wenn es sich bis morgen abend nicht gebessert hat.

Wann und wieviel eine Katze nach einer OP isst, unterliegt keiner Norm. So, wie einige bereits am selben Tag wieder ordentlich reinhauen, brauchen andere halt etwas länger.

Grüße, ------>

Also ich würde glauben, dass sie immer noch Schmerzen hat. Wenn dir ein Zahn gezogen wurde, ist das doch auch nicht gleich wieder gut.

Ich verstehe dein Problem, unser Kater hat auch solche Phasen. Wir wechseln dann meist das Futter. Habt ihr das schon mal versucht? Könnte es nicht vielleicht auch sein, dass sie einfach satt war/ ist (klar momentan vermutlich nicht, aber vor der OP). Wenn sie Freigängerin ist, kann sie sich doch auch eine Maus gegönnt haben, oder ähnliches.

Dass Katzen nur den Fressnapf checken und nicht essen, ist nicht ungewöhnlich. Unser schaut uns immer an, als ob er sagen will, "das friss mal schön alleine".  :D

Alles Gute für die Mieze.

Kommentar von UKfella
06.07.2016, 15:40

Sie ist keine Freigängerin. Sie geht nur mal raus um zu pullern oder um ein wenig herum zu wandern. Aber sie geht nicht jagen oder so. Und satt war sie sicher nicht. Man konnte ihr richtig anmerken dass sie hungrig war/ist und auch bedrückt war dass sie nichts fressen konnte. Gestern hat es mir das Herz gebrochen als ich sie gesehen habe, kurz bevor wir zum TA sind. Sie hat mich mit halb geschlossenen Augen angesehen und es sah auf als wollte sie mir sagen "bitte, ich hab hunger" :(

0

naja, sie hat grade ne op hinter sich, und sie ist nicht mehr die jüngste. je älter der organismus, desto mühsamer ist das abbauen des narkosemittels. ist wie bei menschen

ich würd versuchen, ihr leckerchen anzubieten. damit wenigstens irgendwas im magen ist.

aber wenn die blutwerte okay sind (und ich nehme an, temperatur wurde auch gemessen) erwarte ich, dass sie bald wieder richig frisst.

Was möchtest Du wissen?