Frage von Allesisok1, 185

Groß- und Außenhandel oder Industriekaufmann?

Hallo!

Ich habe Abitur (Schnitt 3,0) und bin 23 Jahre alt und habe ab September diesen Jahres eine Ausbildung als Groß- und Außenhandelskaufmann bekommen bei einem bekannten Lagerhaus für Agrar. Nun meine Frage: Da ich schon so viele Meinungen mir angehört habe von Leuten, die meinen, dass diese Ausbildung nicht gut ist in Hinsicht auf den späteren Verdienst (angeblich sehr schlecht - Einstiegsgehalt 1300 netto), bin ich mir nun total unsicher! Viele meinen ich soll lieber Industriekaufmann lernen oder studieren ! Was soll ich tun? Soll ich nochmal ein Jahr normal arbeiten und hoffen, dass ich eine Ausbildung als Industriekaufmann erhalte oder studieren ?

Ich weiß nicht mehr weiter! Wer hat wirkliche Erfahrungen mit dem Beruf Kaufmann im Groß- und Außenhandel oder auch Industriekaufmann und kann mir ernstgemeinte Tipps geben usw. Ich würde mich auf zahlreiche Kommentare sehr freuen ! DANKE !:)

Antwort
von Resa900, 151

Ich habe zwar im Bereich Kaufmann im Groß- und Außenhandel keine Erfahrung, aber ich sage dir: mach Industriekaufmann!!! Da liegt das Einstiegsgehalt bei 2300 netto!!!

Ich selber fange dieses Jahr eine Ausbildung als Industriekauffrau an, ich finde auch, dass man als Industriekaufmann gute Weiterbildungsmöglichkeiten hat.

Du kannst ja die Ausbildung als Kaufmann im Groß- und Außenhandel anfangen, schauen wie es dir gefällt und wenn es dir nicht gefällt, kannst du dich ja als Industriekaufmann bewerben.

LG Resa900

Kommentar von nitsud7331 ,

genau 2,3 netto😂

Kommentar von Resa900 ,

Äh ich mein Brutto Sry

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community