Größen/Seiten im rechtwinkligen Dreieck berechnen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Also , nach den Sätzen des Euklid , teilt sich durch die Höhe unten die Gerade in 2 getrennten Geraden ein .

Also wir haben Hypotesenabschnitt p und q ...

In einem rechtwinkligen Dreieck ABC mit rechtem Winkel im Punkt C und Hypotenusenabschnitten p und q gilt: a 2 = p * c und b 2 = q * c

Hypotenusenabschnitts p (in cm):

Nach dem Kathetensatz gilt p * c = a 2 Du stellst nach p um und setzt x für a und y für c ein.

p*c=a 2     l :c

p=a 2/c

= x 2/y

Länge der Kathete b (in cm):Nach dem Kathetensatz gilt: b 2 = q * c

 

c ist die Hypotenuse. Du addierst die Hypotenusenabschnitte.

c=p+q

= Die Brüche von p und q zusammen addieren 

= Ergebnis

Du nimmst den Nenner von p und Zähler und Nenner für q in den Kathetensatz und ziehst die Wurzel =

b 2 = Nenner Zähler * Zähler

Also:

b=Wurzel aus Nenner 

= Ergebnis

Hypotenusenabschnitt q

Hypotenusenabschnitts q (in cm):

 

Nach dem Höhensatz gilt:

 

h

 

2

 

=

 

p

 

*

 

q

Wichtig ist , Du brauchst schon q und die Höhe ...!

p*q=h 2    l :p

q=h 2/ p

= Ergebnis

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NikoleMizuno
21.11.2015, 16:39

Danke !! :D

1

p kannst du mit dem Höhensatz berechnen. c ist dann p+q, damit kannst du auch den Flächeninhalt berechnen. a kannst du dann wieder mit dem Satz des pythagoras berechnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NikoleMizuno
21.11.2015, 16:20

Hab grad den Höhensatz gegooglet ,da wir ihn noch nicht gelernt haben.Aber jetzt weiß ich,wie ich rechnen soll.

Danke !! :)

0

Hierfür brauchst Du den Kathetensatz und den Höhensatz , aber die Höhe hast Du ja schon offenbar berechnet , aber Du kannst den umstellen um p und q herauszufinden .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NikoleMizuno
21.11.2015, 16:14

Danke für die schnelle Antwort :)

q hab ich ja schon gegeben.Aber wie soll ich p berechnen,wenn ich a nicht gegeben habe ?

1