Frage von Chocolate113, 121

Größe 34/36 und trotzdem dick?

Hallo zusammen!

Mich beschäftigt etwas sehr. Und zwar bin ich weiblich, ca. 1,66 m groß und wiege um die 60 Kilo (was ich zu viel finde aber ich bekomme es nicht los). Ich würde mich mal als sportlich bezeichnen, gehe jeden Tag 30 min joggen plus 30 min Workout (außer sonntags, da gönne ich mir eine Pause) dazu 2x die Woche für 1 Stunde Hip Hop Tanzen. Ich achte darauf, etwa 1500 Kalorien am Tag zu mir zu nehmen, in gesunder Form, also viel Obst und Gemüse. Ich trage Kleidergröße 34/36, also eine der kleinsten Konfektionsgrößen, und mein logischer Verstand sagt mir, dass man mit dieser Größe gar nicht dick sein kann. Dann denke ich aber daran, dass mein BMI immerhin 22 ist, was jetzt nicht gerade wenig ist, ich hätte gern weniger. Und das allerschlimmste ist, dass ich heulen könnte, wenn ich in den Spiegel schaue. Alles, was ich sehe, ist Fett. Fett am Bauch, Fett an den Beinen, alles ist groß und zu breit und ich frage mich immer wieder: "wie um alles in der Welt kann so ein fetter Körper in Größe 34 oder 36 passen?" Es will nicht in meinen Kopf. Jetzt wollte ich wissen, ob ich einfach nur eine verzerrte Wahrnehmung habe oder ob ich durch den Sport einfach nur muskulöser bin und dadurch so viel wiege oder was genau mit mir eigentlich nicht stimmt. Ich weine einfach nur jeden Tag weil ich mich so dick fühle und nicht mehr weiß, was ich noch tun soll? Noch mehr Sport? Oder weniger essen?

Viele verzweifelte Grüße, Chocolate

Antwort
von ShimizuChan, 92

22 ist doch ein ganz normaler BMI, das ist weit entfernt von "viel". Ich denke du hast eine wirklich stark gestörte Selbstwarnehmung, sprich du siehst dich selbst wirklich ganz anders als du bist, und hast dazu auch noch ein Problem generell einzuschätzen was schlank ist und was nicht. Zudem machst du, so wie ich das sehe keinen wirklichen Kraftsport, demnach ist "muskolös" hier wohl nicht der Fall, wobei Muskeln einen sowieso nicht dick aussehen lassen.

Kommentar von ShimizuChan ,

Ach ja, übrigens isst du vermutlich zu wenig was das abnehmen erschwert.

Expertenantwort
von kami1a, Community-Experte für Attraktivität & BMI, 85

Hallo! Zunächst ist Dein Gewicht völlig normal. 

Und das allerschlimmste ist, dass ich heulen könnte, wenn ich in den Spiegel schaue. Alles, was ich sehe, ist Fett. Fett am Bauch, Fett an den Beinen, alles ist groß und zu breit und ich frage mich immer wieder: "wie um alles in der Welt kann so ein fetter Körper in Größe 34 oder 36 passen?

Leider sieht das schon nach der Realitätsverdrängung / Wahrnehmungsstörung der Magersucht aus. Magersucht läuft immer über den Kopf. Es gibt Magersüchtige die noch Normalgewicht haben und sogar welche mit Übergewicht und Untergewichtige - aus genetischen oder medizinischen Gründen - die nicht magersüchtig sind. Typisch für Magersucht ist eine Körperschemastörung.  Die eigene Körperform oder zumindest Teile des Körpers werden als zu dick wahrgenommen und geradezu massiv überschätzt. Und genau da findest Du Dich. 

Pass auf Dich auf, alles Gute.

Antwort
von MaraMiez, 78

Das ist das Problem, wenn man sich am Gewicht orientiert. Das sagt nämlich nichts darüber aus, wie hoch der Körperfettanteil ist und wie viel Muskelmasse man hat.

Ein Mann mit 120kg auf der Waage sieht unterschiedlich aus, wenn er Bodybuilder oder Sofahocker ist.

Du machst viel sport, hast vermutlich wenig Körperfett und dafür viel Muskelmasse. Muskeln wiegen, brauchen aber deutlich weniger Platz als Fett.

Klopp die Waage weg, die Zahlen sind ungenau, und schau in den Spiegel. Du passt in eine 34/36. Das hab ich mit 54kg auf 1,70m nicht getan, da hatte ich ne 38. Aber ich machte auch kein Sport, meine "Körperzusammenstellung" war eine völlig andere.

Antwort
von Peppi26, 62

Du hast bei 1,66 und 60 kg definitiv keine Größe 34/36, das stimmt niemals! Ich habe bei einer Größe 1,67 und 49kg Größe 34! Aber dick bist du dennoch nicht, muskulös!

Kommentar von Chocolate113 ,

Also ich hab eben extra noch mal die Schilder meiner Kleider kontrolliert, die Hosen sind größtenteils 36, Oberteile 34 und das passt mir wirklich, trage es ja jeden Tag. Habe auch probeweise eben etwas in 38 von meiner Mutter anprobiert aber das ist zu groß, meinte sie auch...

Antwort
von Emre2889, 106

Vermutlich bist du normal gebaut (60kg bei 166cm ist doch ok, wer stehst heutzutage noch auf magermodels?!) Genügend Sport scheinst du auch zu machen. Diät findet immer in der Küche statt, wenn du nicht abnimmst wie gewollt, ob du es nötig hast ist die nächste Frage

Kommentar von Chocolate113 ,

Wenn das, was ich bin, normal gebaut ist, dann mag ich normal nicht - mir ist das zu dick. Ich mag diese Rundung in der Hüfte nicht und der Bauch, der so heraussticht, die Speckrolle beim Hinsetzen und die festen Arme etc. 

Was könnte ich denn "in der Küche" tun, um abzunehmen? Allgemein weniger Kalorien zu mir nehmen? Oder spezielle Lebensmittel? 

Kommentar von Emre2889 ,

du musst dich im Kaloriendefizit bewegen aber lass das mit Kalorienzählen etc.

Iss nicht zu viel Obst ausser beim Frühstück

Iss insgesamt mehr Eiweiß (hähnchenbrust, magerer Rind, Fisch, Eiklar, Magerquark,) und weniger Kohlenhydrate wie Brot oder Nudeln. Bevorzuge lieber Naturreis, Kartoffeln, Haferflocken und Reiswaffeln (keine Kohlenhydrate nach dem Training)

Als Fett nimm abends eine handvoll naturbelassene Nüsse oder iss einen salat mit olivenöl

Mach einmal in der Woche einen Refeed Day (bitte selber googlen)

Trinke nur Wasser

Kommentar von Chocolate113 ,

Okay, danke dir :)

Antwort
von vogerlsalat, 74

Bitte bleib so wie du bist, wer will denn ein Klappergestell?

Antwort
von Raylobeen, 64

Sorry, aber das ist vollkommen normal :D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten