Frage von Challenger1999, 25

Grippesymptome bei Zeckenbiss?

Vor etwa 1 oder 2 Tagen habe ich gemerkt, wie ich etwas Halsschmerzen habe, seit heute merke ich auch dass ich öfters Mal die Nase putzen muss. Heute Abend entdeckte ich dann eine Zecke am Bein, ich habe sie entfernt, sie war vielleicht 2mm groß. Ich habe gelesen, dass Grippesymptome erste Anzeichen für.... Etwas Schlimmeres sein kann.. Muss ich mir Sorgen machen? Morgen gehe ich auch sofort zum Arzt und lasse mich impfen, das wäre dieses Jahr nämlich eigentlich auch fällig.

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo Challenger1999,

Schau mal bitte hier:
Gesundheit Krankheit

Antwort
von ObstMitSuesses, 12

Hallo, 

insofern du die Zecke nicht mehr als eine Woche mit dir herumgetragen hast ist ein kausaler Zusammenhang zu deinen grippe-ähnlichen Symptomen eher unwahrscheinlich. Gerade auch die Größe der Zecke spricht eher dafür, dass die Zecke sind gerade an deinem Körper festgesetzt hat. 

Sofern du nicht gegen die Borreliose geimpft sein solltest empfehle ich dir die Vorstellung bei einem Arzt. Des Weiteren solltest du die Bissstelle markieren und beobachten. Bildet sich innerhalb der kommenden 24 Stunden eine randbetonte Rötung circulär um die Bissstelle ist umgehend ein Arzt zu konsultieren. 

Da du morgen regulär einen Termin bei deinem Hausarzt hast kannst du ihm die Situation schildern. Leider wird es aufgrund deiner beschriebenen grippen-ähnlichen Symptomen zu keiner Impfung kommen (je nach Ausprägung des Infekts).

LG

Kommentar von hilflos99 ,

gegen Borreliose kann man sich nicht impfen lassen, nur gegen FSME. Super falsche Antwort

Kommentar von ObstMitSuesses ,

Informiere dich richtig, bevor du irgendwelchen ... schreibst. Hier, für absolute Laien, wird es keinen Unterschied machen ob die Frühsommer-Meningoenzephalitis aktiv/passiv 'immunisierbar' ist oder die Borreliose mit einer antibiotischen Therapie behandelt wird.

Manche Details sind schlichtweg für Laien irrelevant. Ausschlaggebend und das soll die übermittelnde Message sein - bei begründetem Verdacht auf eine Infektion mit solchem soll der behandelnde Arzt zur Tatsachenkonsultierung aufgesucht werden und nicht mit hunderten von Halbweisheiten zum gegenteiligen bewegt werden. 

Antwort
von AllAboutPC, 6

Hey,

Deinen Symptomen zu folge, wehrt sich dein Immunsystem gegen den Virus. Wenn du willst, das dein Immunsystem den Kampf gewinnt, dann lass dich bitte nicht Impfen.

~AllAboutPC

Antwort
von hilflos99, 6

Zecken übertragen u.a. Borreliose und FSME. Wenn die FSME Impfung dieses Jahr fällig wäre ist sicher noch Schutz vorhanden. Abhängig vom Wohnort (Risikogebiet) ist die Gefahr daher gering für FSME. Borreliose kann man mit Antibiotika behandeln

Antwort
von Soulsinheaven, 15

Ja geh am besten sofort zum Arzt! Hoffentlich ist es nichts schlimmes :/
Viel Glück dir :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community