Frage von Esxalon, 44

grippeimpfung, ja, nein, warum?

Hab eigentlich jedes jahr ne impfung bekommen ohne zu wissen wofür oder was das soll, war noch jung

aber jetzt wo ich älter bin frag ich mich ob das wirklich notwendig ist, so ne grippeimpfung

Kollegen, Freunde und das Internet meinen zum größten Teil es wäre "unnötig". Also in meinem Falle. Ich bin wenig draußen, bin eigentlich nur entweder an der Uni, zu Hause, und am Wochenende im Restaurant arbeiten, aber hab sonst nicht viel kontakt zu anderen Menschen

Der Arzt meint aber ich sollte es machen und Eltern wollen es auch unbedingt

Also...? Mir macht es nichts aus so ne kleine Spritze zu bekommen, ich frag mich nur ob das wirklich nichts bringt und was der stand der dinge ist

Antwort
von Parnassus, 23
Kommt drauf an

Der Grippe Virus mutiert permanent fröhlich weiter, es kann also sein das du geimpft bist, aber trotzdem an Grippe erkrankst.

Die Grippe Impfung macht Sinn für Pflegepersonal, als Kindergärtnerin und generell im medizinischen Bereich bei Patienten Kontakt sowie bei alten,kranken und geschwächten Personen.

P.S. eine richtige Grippe Erkrankung ist schrecklich und nicht annähernd vergleichbar mit einer Erkältung etc., wird aber gerne verwechselt 

Antwort
von Illuminaticus, 1
Nein

Ich wuerde es nicht machen, einfach deswegen, weil ich durch Beobachtung erkannt habe, dass gesunde Menschen nach einer Grippeimpfung die Grippe bekamen, was Sinn macht, denn es handelt sich um eine Immunreaktion, die ja auch verlangt wird, sonst waere das Impfen ja vergeblich.

Die, die sich nicht haben Impfen lassen gingen einfach mit ihrem Leben weiter, ob mit oder ohne Grippe.

Ich bin nicht generell gegen das Impfen, wuerde aber beobachten, wie dein Koerper darauf reagiert und wie du es vertraegst. Geht es dir gut danach und bekommst keine Grippe dieses Jahr, dann mache es immer wieder.

Wirst du krank und leidest an der Grippe, dann erkenne selbst die Zusammenhaenge. Alles Gute!

Antwort
von Biberchen, 25

gerade wenn man älter ist (schätze du bist so um die 70) macht das Immunsystem nicht mehr so mit und man ist anfälliger für Erkrankungen. Der grippale Effekt wird nicht verhindert, aber die Grippe. Natürlich mußt du die Impfung nicht machen lassen. Es ist deine Entscheidung.

Kommentar von Esxalon ,

musste schmunzeln

danke

Kommentar von Nele235 ,

Hallo Esxalon,

da du von Uni und Bedienen im Restaurant berichtest, gehe ich davon aus, dass du noch nicht zu den Senioren zählst ;-) 

Bei jungen Menschen ist die Grippe- Impfung unnötig. Sie ist eigentlich für immunschwache Personengruppen gedacht. Wobei inzwischen bekannt ist, dass der Körper von älteren Menschen (Senioren) nicht so reagiert, wie man das erhofft hatte. Sie bilden eben keine Antikörper. Möchte man diese Personengruppe schützen, muss man die 20-40jährigen impfen. 

In sozialen Einrichtungen und im Gesundheitswesen ist eher die Hepatitis- Impfung sinnvoll. 

Solange du ein funktionierendes Immunsystem hast, ist eine Grippeimpfung nicht zwingend notwendig. 

Jede Impfung birgt ein gewissen Risiko für unerwünschte Impfreaktionen. Ich persönlich lasse mich deshalb nur noch gegen ganz wenige, wirklich schlimme Krankheiten impfen. Letztlich kann dir aber niemand diese Entscheidung abnehmen. 

Nele

Antwort
von Xaxoon, 27
Kommt drauf an

Impfungen gegen diverse Erkrankungen sind mit wenigen Ausnahmen reine Geschäftemacherei. Auch die Grippeimpfungen gehören leider dazu. In einer Doku habe ich gesehen, wie die Pharma Industrie Menschen verunsichert, und damit reich wird. Auch bei der Grippe Impfung ist das so. 

Diese Impfungen sind nachweislich für die Tonne. Denn es gibt hunderte Erreger, und nur einige wenige sind aber mit der Impfung abgedeckt. Man kann daher trotzdem die "Grippe" bekommen. Und selbst ob die geimpften Seren wirksam sind, ist nicht immer gesichert.

Gegen bestimmte Erreger jedoch die eingrenzbar sind, nutzen Impfungen durchaus, wie etwa die Tetanus Impfung. Mit Impfungen wurden schon Seuchen verhindert und ausgerottet.

MFG

Kommentar von MalNachgedacht ,

Diese Impfungen sind nachweislich für die Tonne. Denn es gibt hunderte Erreger, und nur einige wenige sind aber mit der Impfung abgedeckt. 

Es gibt zwar sehr viele verschiedene Influenza-Viren - aber in einer Grippesaison sind fast immer nur einer oder zwei davon relevant.

Weil das von Jahr zu Jahr andere sind braucht man eben auch jedes Jahr eine neue Impfung.

Kommentar von Xaxoon ,

Klar, rede es Dir ein. Die Industrie freut sich. :-)

Kommentar von kayo1548 ,

das hat nichts mit einreden zu tun;

generell orientiert man sich da jedes Jahr neu und entsprechend wird die Influenza Impfung hergestellt.

Das das funktioniert und das Risiko stark reduziert (natürlich nicht zu 100%) sieht man auch an staitsischen Erhebungen.

Das sind also Dinge die kann man untersuchen und braucht nicht darauf zu glauben oder zu hoffen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community