Frage von knowing92, 31

Grippe/Erkältung, was kanns sein?

seit Freitag nacht auf Samstag,

gänsehaut nur kurz gehabt eben, fiebrig fühlen seit heute morgen, halschmerzen fingen freitag abend leicht an nun tut das ordentlich weh wenn ich huste, beim liegen keine luf: heisst das egal wo ich liege das meine nase keineahnung sich irgendwie abgeschirmt anfühlt und ich keine luft mehr bekomme und heute so wie vorgestern nacht fast eine panik attacke hatte dadurch eine nachtdazwischen konnte ich schlafen, heute nacht hab ich auch schleim/spucke gespuckt war glaub ich weisser, sah nicht dunkel aus im tuch,fühlt sich ganz leicht nach schleim an wenn ich huste bzw hab im gefühl das da bisschen schleim ist, dabei so ja kein schleim zu merken ist im hals und ich auch nicht beim ab husten die ganze zeit spucken muss + heute nacht hatte ich meinezunge auch immer oben auf diese komische punkte liegen die zur nase führten paar mal, leichter schleim, nach huste npaar mal gehabt so ein schwindel flimmern, grüne schnotter, müde und meine ohren sind so halb zu

ab und zu fühlt es sich so an bdas beim husten halt über mein bauchnabel und stücken unter mein herz es etwas weh tut, also zieht etwas

nachdem ich samstag ordentlich tee und dobendan geschluckt hatte ging das eine nacht und sonntag auch viel tee und wieder dopbedan aber nicht so viel wie samstag deswegen ist es wohl jetzt wieder schlimmer

habe von der apotheke neo-angin bekomm und nasentropfen + dolo-dobendan, was könnt ihr mir noch empfehlen ps acc akut haben wir auch da, hab ich mich noch niocht getraut zu nehmen wegen erbrechen

was kann das?

hatte schon: mandeln und pulüppen raus

ps: vor nen monat ist meine mutter verstorben und hatte eine lungenentzündung, kann sich die bei mir nach so langer zeit verschleppt haben?

und ich gehe nicht zum arzt halt aus dem grund weil meine mutter durch das krankenhaus verstorben ist . . mehr will ich nicht dazu sagen . . kann im moment einfach noch zu keinem arzt deswegen . .

Antwort
von Caila, 8

Auch wenn es dich durch den Tod deiner Mutter verunsichert, solltest du doch einen Arzt aufsuchen. Es klingt mir doch sehr nach einer starken Bronchitis.

Nur ein Arzt kann dir die passenden Medikamente verschreiben.

Ansonsten Schleimlösenden Hustensaft.  Erkältungsbad (wenn du KEIN Fieber hast)  Obst und Gemüse essen. Mindestens einmal am Tag etwas spazieren gehen um frische Luft zu schnappen.  (natürlich vernünftig angezogen) Inhalieren.

Wie gesagt um es nicht zu verschleppen , versuch dich zu überwinden und zum Arzt zu gehen. 

Wenn du es nicht tust könnte es sich verschleppen oder verschlimmern das du ins KH MUSST. Also tu dir selbst den Gefallen und geh zum Arzt. Du schaffst das.

Antwort
von Wooifal, 6

Hallo, das tut mir sehr leid, dass deine Mutter gestorben ist! Gibt es in deinem Freundes- und Bekanntenkreis nicht vielleicht jemanden, der dir eine gute Hausarzt empfehlen kann? Dann fällt es dir vielleicht leichter dem Arzt zu vertrauen, wenn ein anderer schon gute Erafhrungen gemacht hat. Denn grds. solltest du zum Arzt gehen, da gebe ich den anderen Recht. Gerade wegen des fiebrig Fühlens und dem Schwindelgefühl. Das klingt doch schon heftiger. Mein Wundermittel, dass ich immer gern empfehle bei Erkältungen ist Babix Inhalat. Das sind Tropfen (ätherische Öle), die die zum Einen die Nase befreien und zum Anderen auch helfen schneller gesund zu werden weil sie antibakteriell wirken. (http://www.wirkung-aetherische-oele.de/anwendungsgebiete/#therische-le-bei-Erklt...) Aber bitte nicht falsch verstehen, die Tropfen sind super aber du solltest natürlich trotzdem checken lassen, ob es eine normale Erkältung ist oder doch mehr. Alles Gute wünsche ich!

Antwort
von Wonnepoppen, 18

Wieso kannst du zu keinem art, da du es schon seit Freitag/Samstag hast, hört sich nicht gut an!

ob es bei dir auch eine Lungenentzündung ist, kann nur der Arzt fest stellen!

Kommentar von knowing92 ,

weil meine mutter durch ärzte verstorben ist und ichs erstmal verarbeiten muss das ich wieder vertrauen fassen kann, ja stimmt, weiss ich ja, weiss auch das fern diagnosen fehlschlagen aber vllt hatte das schonmal einer

Kommentar von Wonnepoppen ,

Das haben/ hatten schon   viele, nützt dir aber nichts, damit ist dir nicht geholfen!

gerade weil deine Mutter daran verstorben ist, mußt du zu einem  gehen!

Es reicht ja erst mal ein Allgemein Arzt!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community