Frage von dodochen, 28

Grenzwertig an der Versicherungspflichtgrenze will aber wechseln, wie sieht die Regelung in mein Fall aus?

Hallo,

ich habe ein festes Gehalt und ein Firmenwagen. Durch diese beiden Bestandteile komme ich ganz eng über die Versicherungspflichtgrenze. Desweiteren habe ich einmal im Jahr eine Bonuszahlung die 3-10% vom Festgehalt ausmacht.

Nun würde ich gerne eine Rentenversicherung mittels Entgeldumwandlung wieder reaktivieren welche zurzeit stillgelegt wurde und von der GKV in die PKV wechseln. Nun würde ich nur leider mit diesem Betrag unter die Versicherungspflichtgrenze kommen besonders da der Bonus nicht gesichert ist und dieser erst nächstes Jahr ausgezahlt wird.

Nun habe ich mir gedacht: Ok dann lass ich diesen Vertrag dieses Jahr einfach ruhen und reaktiviere ihn anfang nächstes Jahr, weil ich dann zur privaten Krankenkasse wechseln kann. Laut dem was ich im Internet gelesen habe, sollte das ja gehen. Dann wechsel ich in die PKV und kann dann den Vertrag wieder aufnehmen.

Aber als ich bei uns im HR nachgefragt habe hat man mir erklärt: Das die neuen Regelungen nun so sind, dass man direkt auf monatlicher Basis schon als "freiwillig Versichert" angemeldet wird. Also ich könnte jetzt rein theoretisch mich jetzt schon in die PKV anmelden. Nur wenn ich mich dann in die PKV anmelde und dann anschließend den Vertrag mit Entgeldumwandlung annehme müsste ich wieder zur gesetzlichen Versicherung wechseln. So hat man es mir erklärt. Sprich, sobald ich unter der Versicherungspflichtgrenze bin muss ich mich (zum ende des Jahres) wieder von der PKV zur GKV ummelden.

Stimmt das wirklich so? Ich kann es mir irgendwie kaum vorstellen und im Internet lese ich auch nichts zu dieser Regelung. Ich wäre für eine Erklärung (am besten mit einer Referenz zu der Regelung) dankbar.

Antwort
von Kuestenflieger, 10

Nehmen sie Vernunft an und bleiben bei der GKV als freiwillig Versicherter - sie kommen von der privaten nicht wieder in die GKV zurück .

Bei PKV ist nichts mit Familien , jeder einzeln Mitglied !

Kommentar von dodochen ,

Ist mir schon bewusst. Aber gerade wenn man keine Kinder hat kann sich das lohnen 😊

Kommentar von Kuestenflieger ,

bisher weinen alle der GKV nach , auch bei Paarbildung ; auch wenn sie keine Kinder haben wollen .



Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten