Frage von BauEcke, 45

Grenzt sowas an eine Panikattacke?

Hallo. Ich hätte mal eine Frage an die, die sich mit Panikattacken 'auskennen'. Kann sowas zwar auch googeln, aber unter den Suchergebnissen kann ich mir nichts vorstellen.

Und zwar ist es manchmal so, dass ich anfange zu weinen. Das tut denke ich jeder Mensch. Aber ich fange dann an keine Luft mehr zu bekommen. Ich versuche dann 5-10sek vergeblich, nach Luft zu schnappen. Danach atme ich schnell und kurz, um das vergebliche Atmen aufzuholen. Dabei habe ich totale Schmerzen in der Brust. Dann fange ich an zu zittern und mein Kopf dröhnt. Ich versuche immer mich zu beruhigen, aber es bringt nichts. Sowas geht manchmal 5-10min. Danach versuche ich es immer wieder herunter zu drücken, dass fällt mir schwer. Denn der Kloß im Hals kommt immer wieder und will sich aus meinem Hals quetschen. Was wiederum meine Atemnot verursacht. Nach der Torture beginne ich mich abzulenken und verfalle wie in eine Art Depression und ich fühle mich erschöpft, müde, einsam und total tränenleer. Weiß jemand was dass ist und kann man das schon Panikattacke nennen? Tut mir Leid, kenne mich mit so etwas nicht aus.

LG

Antwort
von Kerstin96, 8

Wieso weinst du denn? Klar macht das jeder Mensch - aber nur, wenn es einen ernsten Grund dafür gibt. Wenn du einfach so (aus banalen Gründen) zu weinen beginnst, solltest du einen Psychologen aufsuchen - denn dann, können das durchaus Panikattacken sein.

Ansonsten würde ich es nicht als eine Panikattacke definieren. Ich würde eher das Wort Hyperventilation in den Raum werfen - wobei das wiederum natürlich auch in einem Zusammenhang mit einer Panikattacke stehen kann.

http://www.netdoktor.de/symptome/hyperventilation/

Antwort
von superboy8869, 19

Es kommt immer auf die Situation an.

Kommentar von BauEcke ,

Also warum ich geweint habe?

Kommentar von superboy8869 ,

Ja, wenn es die gleiche ist, dann ist es höchstwahrscheinlich eine Panikattacke.

Kommentar von BauEcke ,

Mmh, es wird nicht alles durch das gleiche ausgelöst. Aber es geht bei allem hauptsächlich darum,dass ich mich allein gelassen fühle. Es ist eben hart, wenn man Geburtstag hat, die Kumpels es vergessen und sowieso weggefahren sind und ich den ganzen Tag alleine Zuhause sitze und mich langweile. Dazu hat mir keiner den ganzen Tag geschrieben.

Kommentar von superboy8869 ,

Feier den Geburtstag mit deinen Stofftieren oder so.. mach ich auch immer :D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten