Frage von JennaWithPech, 104

Grenze überschritten mit verdammten 12 Jahren, hilfe?

Hey, ich bin 12 Jahre alt und bitte...bitte verurteilt mich nicht, für das was ich gleich schreibe. Meine Mutter liebt Horrorfilme und so Zeugs. Das habe ich wahrscheinlich von ihr. Bereits mit 10 Jahren habe ich meine erste Creepypasta gehört und einige Mysterie Videos geguckt. Dieses Jahr ist es dann doch etwas zu viel geworden. Ich habe meine psychischen Grenzen wohl doch irgendwie überschritten. Angefangen hat es damit, dass ich gewisse Horrorfilm Trailer geschaut habe. Ich bin von Grund auf ein ängstlicher Mensch und mit meinem Alter ist es jetzt auch nicht unbedingt verwerflich, wenn ich mich bei den dort gezeigten Szenen von "Clown" und "SAW" Angst bekommen habe. Da ich viel nachdenke (an sich nichts Schlechtes, hier aber ein Hinderniss), habe ich mich da rein gesteigert und regelrecht eine Angst vor der Dunkelheit entwickelt. Ich habe erstmal die Finger davon gelassen, bis es mich dann überkommen hat (anscheinend lerne ich nicht aus Fehlern) und sämtliche Creepypastas von "Jeff the Killer" bis hin zu "The Rabbit Project" gelesen. Gruselige "wahre" Horrorgeschichten aus dem Internet reingezogen, bin dadurch auch auf das Video "Three guys one hammer" gestoßen und habe mir die ersten 10-15 Sekunden angeguckt, bis ich nicht mehr konnte. Zu schockierend. Zu schlimm. Ich weiß gar nicht, warum ich das getan habe. Ich glaube, ich dachte es wäre fake und als ich gehört habe, dass Leute deswegen geheult haben, wollte ich testen, ob ich in dieser kranken Welt normal bin (bin ich übrigens), obwohl ich die Antwort schon kannte. Ab dann hat mich ein Schock begleitet, den ich durch heftige Creepypastas mehr oder weniger in den Hintergrund locken konnte. Ich habe mich ne ganze Weile mit Creepypastas beschäftigt und bin auf einen Artikel über das "Dark net" gestolpert. Dieser Punkt war der entgültige Ruf, mich von der "Horror Szene" zu entfernen. Vollständig. Was für eine kranke Welt...Ich ziehe das seit zwei Wochen erfolgreich durch. Kein Horror mehr in keinster Weise. Ich hatte auch das Gefühl, es wurde etwas besser, aber dann hatte ich vor gut zwei Tagen einen Psycho Albtraum mit Killerclowns und der hat alles wieder aufgewirbelt. Ich habe einfach das Gefühl, das hat mich kaputt gemacht. Das alles und jetzt hasse ich mich dafür, dass ich einfach immer die Grenze überschritten habe. Sagt mir ruhig, wie dumm ich bin. Sagt mir, wie bescheuert es ist, mit 12 Jahren, sagt es mir ruhig. Ich weiß es. Ich muss ständig drüber nachdenken. Bitte gebt mir Tipps und Hilfe, wie ich da jetzt am besten drüber hinweg komme. Bitte! Ich muss allein schon "Mord", "Folter" oder "Killer"' hören und ich zucke zusammen. Helft mir!

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von CountDracula, 63

Hallo,

viel nachdenken ist gar nicht so gesund, wie Du denkst. Wer in der Vergangenheit lebt, hat Depressionen, und wer in der Zukunft lebt, wird von Ängsten geplagt. Derjenige, der sich auf das Hier und Jetzt konzentriert, ist glücklich.

Übrigens: Jemanden nicht ernstzunehmen, weil man glaubt, dass sein Schreibstil zu gut für sein Alter ist, ist extrem grausam und zudem unintelligent. Habt ihr schon einmal die Begriffe "Sprachbegabung" oder "Hochbegabung" gehört?

Kommentar von JennaWithPech ,

Zu aller erst einmal: Danke für deinen Kommentar :D Zu viel nachdenken ist ungesund...Definitiv. Da spricht Wahrheit in diesem Satz. Ich habe es jedoch nie wirklich als grundlegendes Hindernis gesehen. Es hilft einem in gewissen Situationen seine Worte mit mehr Bedacht und Vorsicht zu wählen. Aber ja, ich habe ebenfalls oft gemerkt, dass dieser ständig aktiv zu scheinende Teil meines Gehirns mir zu schaffen macht. Ich hänge längst vorüber gegangenen Momenten nach, selbst wenn es nur eine kurze peinliche Sekunde war und das macht mich manchmal schon fertig. Ich würde gerne aufhören, über die Vergangenheit nachzudenken. Was vergangen ist, ist vergangen. Doch es mag vielleicht leichter klingen, als es in Wirklichkeit ist. Denn...Ich weiß einfach nicht wie. 

Kommentar von CountDracula ,

Es hilft einem in gewissen Situationen seine Worte mit mehr Bedacht und Vorsicht zu wählen

Das auf jeden Fall. Wenn jemand sagt, dass es besser ist, im Hier und Jetzt zu leben, meint er damit eher das: Wir bekommen meistens gar nicht viel von der Gegenwart mit. Wenn wir fernsehen oder einkaufen, befasst sich unser Geist meistens mit ganz anderen Dingen: Der Klassenarbeit, die bevorsteht, der schlechten Note, die wir gerade bekommen haben,... das ist das Ungesunde, was dafür sorgt, dass wir unnötige Sorgen und Ängste haben.

Doch es mag vielleicht leichter klingen, als es in Wirklichkeit ist.

Das auf jeden Fall. Da sollte man sich auch nichts vormachen. Achtsamkeit kann nicht von einem Tag auf den anderen gelernt werden. Das ist unmöglich.

Denn...Ich weiß einfach nicht wie.

Da kann Meditation hilfreich sein: Da gibt es ganz verschiedene Formen: Zazen (die klassische Sitzmeditation), Kinhin (Meditation im Gehen), Yoga,...

Antwort
von Prep3r, 33

Ich denke, dass du das ganze verarbeiten musst. Du musst dir klar werden, dass diese Filme ja nur inszeniert sind. Klar gibt es auch echte Horrorstorys. Aber die Welt ist nunmal nicht nur gut. Vielleicht solltest du mal mit einer neutralen Person darüber reden. Ich hatte früher auch mal ganz Ängste, nun sind sie weggegangen. Ich möchte auch erwähnen, dass mir dabei meine Religion auch Mut und Kraft gegeben hat. Machmal hilft es sogar, mit Freunden zu reden. Mir hat es geholfen, die Ängste einfach offenzulegen und darüber zu sprechen. Dann sehen die schon garnicht mehr so groß aus ;) Wenn du keinen haben solltest, mit dem du reden kannst, hier mal ne Website:

http://www.telefonseelsorge.de/?q=node/6833

Ich wünsche dir, dass du Angstfrei wirst ;)

LG Prep3r :)

Antwort
von Phoenix130501, 54

Jeder macht mal Fehler und klar ist es schwer für dich das zu verkraften. Wenn du aber wirklich die Finger von diesem Zeugs lässt, sollte dich dieses Thema bald in ruhe lassen :) und denke immer das es nur Filme sind...Und hey immerhin sind es keine anderen Videos wo bestimmte Sachen geschehen wenn du weißt was ich meine :D

Kommentar von freaky125 ,

Nur so aus interesse....glaubst du ernsthaft das die person dort oben 12 ist?!

Kommentar von Phoenix130501 ,

Weiß ich nicht...Die Formulierung ist natürlich etwas ausgereifter aber warum sollte er ausgerechnet die Frage stellen als Faker. Wenn er einer ist dann herzlichen Glückwunsch an ihn für so einen unnötigen Streich, wenn da aber was dran ist, warum nicht

Kommentar von JennaWithPech ,

Phoenix130501: Vielen Dank für deine Hilfe :D

freaky125: Wie ich schon erwähnt habe, ich bin 12 Jahre alt. 

Antwort
von Sophilinchen, 45

Ok, hat nichts mit dem Thema zu tun, aber wenn du echt erst 12 bist ist dein Schreibstil echt gut...wow. Schreibst du gerne Geschichten?

Tja, du warst unvernünftig und machst es hoffentlich nicht nochmal...mehr kann man da nicht sagen. Lass die Finger davon und denk an "rosa Wattewölkchen mit Zuckerguss"( Zitat Marge Simpson._.)

Kommentar von JennaWithPech ,

Rosa Wattewölkchen mit Zuckerguss? Ein äußerst interessanter Gedanke. Macht mich hungrig :D . Danke für das Kompliment und tatsächlich-Ich schreibe gerne Geschichten. Schon in jungen Kindesalter habe ich damit angefangen, doch wenn ich mir heutzutage diese 6 Jahre alten, wertvollen Schriftstücke durchlese, frage ich mich, was ich mir damals dabei gedacht habe. Grauenvoll, sage ich dir. Grauenvoll und unlogisch. Jedoch andererseits auch sehr unterhaltend. 

Antwort
von Chemiefreak15, 65

WOW Schreibst wie ein Buchautor,😉

Kommentar von JennaWithPech ,

Danke :D

Kommentar von Chemiefreak15 ,

gerne

Kommentar von Nishiwaa ,

Ich möchte gar nicht wissen, was für Bücher du liest..:D

Kommentar von einfachichseinn ,

Was liest du denn für Schmarn, wenn du die Fragestellerin mit einem Autor vergleichst?

Kommentar von Chemiefreak15 ,

Ich habe mit meiner Antwort die Rechtschreibung der Frage gemeint . Die Bücher die ich lese : Teslas Experimente ,Angewandte Physik,Anorganische Chemie,Krankheiten und Viren ,Work with Energy ...work with yourself,Einige Romane und Thriller.

Antwort
von MICHISmile4ever, 18

Erstmal du kannst keine 12 sein deine Aussprache ist perfekt 👍

Du musst im jetzt leben und versuchen, wenn du schon an die Vergangenheit denkst, nur an die schönen Ereignisse die dir passiert sind zu denken.

So hab ich es auch gemacht und es hat geholfen und ich bin ein fröhlicher von keiner angstgeplagter Mensch geworden.

Denn man muss nur an das Gute denken und auch so handeln.

Deswegen ist mein Name in dieser Community auch so positivgeneigt 😃 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten