Frage von Karnevalist1001, 39

Grenzbebauung Wer hat Ahnung?

Wir haben ein Grundstück gekauft mit einer Breite von 16m. Das Haus wird 10m breit sonit sind 3M Abstand zu jeder Seite eingehalten. Recht soll eine Garage hin. Im Vorfeld wurde alles mit dem Architekten abgestimmt. Nun wurde der Bauantrag abgelehnt begründet das Haus wäre zu hoch. Entweder lassen wir das Haus 0,50 m niedriger als die Straße bauen oder wir kaufen 0,40 cm Grundstück nach. Nun lässt der Nachbar sich auf eine Baulast ein. Somit alles gut. Nun heißt es auf einmal das dies nicht für die Garde gilt diese soll jetzt 0,50 tiefer als das Haus gebaut werden oder wir reichen eine weitere baulast über 0,40cm ein.

Das kann doch nicht sein??? Was können wir da machen???

Der Fehler liegt eindeutig beim Architekten? Was kann man gegen ihn unternehmen?

Antwort
von lifefree, 16

Möglicherweise hat euer Architekt  sich nicht entsprechend bei der Baubehörde über die örtlichen Bauvorschriften informiert.Wenn die zuständige Behörde keinen Fehler gemacht hat, haftet wahrscheinlich euer Architekt für die Planung.Informieren könntet ihr euch bei der Baubehörde, beim Bauherrnschutzbund oder einem Anwalt für Baurecht.


Antwort
von pharao1961, 17

Gibt es für dieses Grundstück einen Bebauungsplan?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten