Frage von bordes12, 66

Greift die Regelverjährung oder eine Sonderregelung?

Hallo Nochmals.

Ich habe einen Brief für eine Nicht Titulierte Forderung aus dem Jahr 2012 erhalten Daraufhin habe ich die Einrede der Verjährung zum 31.12.2015 ausgesprochen Nun kam heute ein Brief das meine Einrede der Verrjährung Nichtig sei da die Forderung erst in 13 Jahren verjährt weil es ein Verbraucherdarlehen darstellet.

Das Problem dabei ist das diese Regelung für Forderungen von Banken gelten oder gilt diese 13 Jahre Regelung Allgemein für jede Forderung die entstanden ist? Die Forderung ist aber weder ein Bankkredit noch eine Bankforderung noch liegt eine Vereinbarung mit einer Bank zugrunde.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von franneck1989, 45

Die Regelverjährung beträgt 3 Jahre.

Die zehnjährige Hemmung der Verjährung greift nur, wenn du mit Rückzahlung eines Darlehens in Verzug wärst.

Vielleicht stellst du nochmal klar, um welche Forderung es genau geht.

Kommentar von bordes12 ,

Es geht um eine Forderung eines Versandhändlers auf Kauf auf Rechnung bzw. Ratenzahlung
Die Forderungen sind alle im Jahr 2012 und davor entstanden nur wurde die Komplette Forderung im Dezember 2012 Fällig gestellt

Kommentar von franneck1989 ,

Eine unentgeltliche Ratenzahlung stellt keinen Vebraucherdarlehensvertrag dar, genauso wenig ein Rechnungskauf.

Ich würde zudem gerne sehen, wie das Inkasso in Folge nachweisen will, alle Anforderungen gem. §492 BGB erfüllt zu haben.

Das ist offenbar nur eine der ständigen Nebelkerzen der Inkassobranche... Oder sie wissen es wirklich nicht besser :P

Daher: Nicht bange machen lassen und ignorieren. Brief abheften

Kommentar von mepeisen ,

Korrekt. Wichtig dürfte hier zudem sein, dass es normalerweise keine Zinsvereinbarung gibt.

Ob der Darlehensgeber eine Bank ist, ist allerdings irrelevant.

Kommentar von Artus01 ,

Oder sie wissen es wirklich nicht besser

Oh doch sie wissen das sogar sehr gut. Sie wissen allerdings ebenfalls sehr gut das sich viele Leute mit solchen Behauptungen einschüchtern lassen und zahlen.

Antwort
von emily2001, 42

Hallo,

wenn diese Forderung überhaupt nicht begründet bist, dann verstehe ich nicht, warum du das Schreiben beantwortet hast !?

Ignoriere das Schreiben... Die sollten klagen, das kostet denen erstmals Geld...In dem Falle liegt die Beweislast bei ihnen!

Emmy


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten