Frage von SuferInet, 134

Gravierende Sicherheitslücke für Anschläge bei Fußballspielen in Stadien?

Gestern war ja Deutschland - England Länderspiel im Berliner Stadion. Ok, die Polizei hat sämtliche Fans, Medienleute usw ausführlich durchsucht beim Einlass, alles vorher abgesucht mit Spürhunden nach Bomben.

Jetzt habe ich aber eine gravierende Sicherheitslücke entdeckt, wo das alles nichts bringt! Und zwar:Wenn das Spiel am Laufen ist, startet der technikversierte IS-Terrorist einfach außerhalb des Stadions irgendwo ne DROHNE mit einer Fernzünder-Bombe unten dran und Kamera (damit er sieht wo er hin fliegt). Fliegt damit schwupps von oben ins Stadion, drückt das Knöpfle an der Fernbedienung und schon sind am nächsten Tag wieder alle Zeitungen voll! (Eventuell könnte man sogar das Bombenpaket ausklinken in der Luft, dass es in die Zuschauer fällt, womit erneut Zeit gespart würde)

Dagegen kann man eigentlich nix machen, ich verstehe nicht wie die Polizei sowas übersehen kann? Wie könnte man so ein Szenario verhindern?

Antwort
von Jackie251, 32

Kommt darauf an worauf du hinauswillst

Eine Sicherheit um jeden Preis - wie zB Besuche von US Präsidenten, oder G8 Gipfel?

Wo eine Massive Überwachung aufgebaut wird und tatsächlich quasi Miniarmeen in Stellung gebracht werden. Es gibt dann Verteidigungkreise und bei "Alarm" am äußerstem Kreis werden innen bereits zusätzliche Aktionen ergriffen.
Natürlich gibt das keine völlige Sicherheit, ein Angriff der bis zu den Schutzpersonen durchschläg wird aber schwer und aufwändig.

Der Zivilschutz hingegnen ist gar nicht so aufgestellt das er planmäßig Angriffe aufhalten kann. Es geht hier um Moral! Dies ist auch militärisch logisch - wenn auch Menschlich vieleicht makaber.
Denn wenn ich den US Präsidenten schützen will, dann sind 10 Personenschützer die in Verteidigungslinie 1 bei einem Angriff sterben, schade ABER das Ziel: Schutz des Präsidenten ist erreicht. Wenn man nun aber nicht mehr eine Person sondern 80 Millionen Bürger beschützen soll - wie soll das gehen? Man müsste aus jedem Bürger einen Beschützer machen und dann verliert man bei einem Angriff nicht 10 Bürger sondern 1 Beschützer...
Wo wäre der Sinn?

Zivilschutz soll die Menschen nicht mit den Ängsten allein lassen. Wie war es letztes Jahr Weihnachten, wo auf den Weihnachtsmärkten der Großstädte Polizisten mit Maschinenpistole Streife liefen. Was bitte soll so ein Polizist aufhalten? Jeder Attentäter wird selber auf die Idee kommen, über den Sprengstoffgürtel noch ne Jacke zu ziehen, er ist also schwer zu erkennen. Und Selbstmordattentäter neigen eher nicht dazu, sich mitten in die Menschenzu stellen und zu Brüllen "ich sprenge mich in einer Minute - 59..58..57"
Die wollen nicht das die Leute weglaufen und die Polizisten ihn doch noch kurz vorher abknallen - die sprengen sich einfach hoch mitten in der Menschenmasse. Und selbst WENN man eine Gefahr erkennen würde - versuche mal auf einem überlaufenem Weihnachtsmarkt mit Maschinenpistole WENIGER Schaden anzurichten, als ein Angreifer... Das ganze soll lediglich Präsenz zeigen, aber auch die Bürger im Unterbewusstsein von der Nähe der Gefahr überzeugen und natürlich die Mentalität der Sicherheitkräfte schulen...

Einen gezielten Angriff auf eine Zivile Einrichtung kann man kaum aufhalten. Das man da Taschen oder Sitzplätze kontrolliert hat eher mit Hooligans und Präsenz zeigen zu tun. Man kann damit nur ein paar Idioten rausfilten, aber keine organisierten Angreifer.

Und obwohl sehr sehr sehr viele Möglichkeiten existieren Zivilisten anzugreifen - passiert es kaum. Für deine konkrete Bedrohung: eine Drohe mit der erforderlichen Reichweite und Nutzlast + Sprengstoff sind schwer zu besorgen und dennoch ist der mögliche Schaden gering, da die Nutzlast der drohe so gering ist. Es ist bedeutend einfacher und billiger einen alten PKW zu kaufen! und damit kann man sogar deutlich mehr schaden anrichten. Es wäre also sehr kurzsichtig die Verteidigung auf Drohnen auszurichten.

Andererseits auch noch PKWs, Messer, Werkzeuge im allgemeinen zu verbieten und nur doch Papierteller zu erlauben (weil Porzelan gefährlich scharfkantig bricht) würde die Gesellschaft auch nich "schützen". Ein Verteidigung gegen alles aufzubauen ist daher nicht sinnvoll möglich. Statt dessen muss man dafür sorgen, das die Gesellschaft gar nicht erst Extremistische Randgruppen hervorbringt.

Kommentar von SuferInet ,

Zusammengefasst sind wir diesen IS-Idioten leider immer noch schutzlos ausgeliefert, bis wir die Terrorzelle zerschlagen haben. Das ist richtig!

Kommentar von Jackie251 ,

Die Frage ist eben wovor man seine irrationalen Ängste verbergen kann und wovor nicht.
Gegen Schnupfen haben wir einiges, dennoch sind auch 2015 wieder mehr Menschen hierzulande an Schnupfen gestorben als am IS..

Das Problem ist gar nicht zu erkennen, das man kaum Schutz hat, das Problem ist meist eher zu verstehen das man

1.) einen extrem geringen Schutz braucht, einfach weil es viel viel viel tötlichere Bedrohungen tagtäglich gibt

2.) ein umfassender Schutz nicht sinnvoll erreicht werden kann, denn wenn man alles was als gefährliche Waffe gebraucht werden kann verbieten wollte - wären wir Technologisch schnell in der Steinzeit und hätten ein Lebenserwartung die massiv geringer ist. Obwohl Terroristen dann der Waffen beraubt wären, würde keiner von uns länger leben.

Kommentar von Nemo4092 ,

Ich weiss einfach nicht so recht, wie sich die ganze Thematik in Europa noch entwickelt. Irgendwie erkenne ich keine Lichtblicke rund um diese Problematik.. 

Ich glaube mittlerweile auch, dass sich der is in Europa ausbreiten kann und wir Europa in 10 Jahren nicht wiedererkennen... 

Bin ich zu pessimistisch? Wenn nicht, welche Wahl bleibt denn noch, ausser der (wenn finanziell möglich) Wegzug aus Europa?

Kommentar von Jackie251 ,

Das ist schwer zu sagen. Im Nachhinnein ist man immer schlauer und es werden sich tausende finden die immer GENAU DAVOR gewarnt haben....

Leider gibt die Erde keine freien Ländereien mehr, die man besetzen und ein neues Land mit gleichgesinnten gründen könnte. Zumindest wären dann die Feinde im Inneren sogut wie ausgeschlossen - allerdings wäre man geopolitisch wieder durch andere Nationen bedroht.

Letztlich haben wir heute Probleme weil wir die kritischen Stimmen lange Zeit nicht hören wollten. Vernunft kann nicht mit Religionsfreiheit kombiniert werden, auch wenn das alte Generationen vor den Kopf stößt. Und auch die arg klaffende soziale Schere sowie die selbstgefällige Außenpolitik des Westens hat und einige Feinde generiert.
Nicht zu vergessen, das gewisse Konflikt sogar geschürrt werden, Teile und Herrsche ist nunmal ein funktionierendes Fundament.

Expertenantwort
von Limearts, Community-Experte für Internet, 73

Die Nutzung von Drohnen in ausgeschriebenen Flugverbotszonen (noch dazu ohne Fluggenehmigung) kann von der Polizei schon lange als Anlass genutzt werden, diese vom Himmel zu holen. Dafür stehen verschiedene technische Mittel zur Verfügung. Von Drohnen mit Fangnetzen über Störsender bzw Störrichtwaffen bis hin zur einfachen Schusswaffe gibt es zahlreiche Möglichkeiten eine unerlaubt fliegende Drohne vom Himmel zu holen.


Kommentar von SuferInet ,

Bis die die Drohne entdeckt haben über den Zuschauern und Maßnahmen eingeleitet hat, hat der IS-Typ schon läängst aufs Knöpfle gedrückt, also völlig sinnlos ^_^

Antwort
von Still, 15

Ja, und wenn er sich einen Mörser oder Granatwerfer besorgt, ist er auch erfolgreich. DIE Sicherheit wird es nie geben, aber man kann es so schwer machen, dass es sehr selten geschieht.

Kommentar von SuferInet ,

Das ist natürlich auch eine gute Idee, damit kommt man locker über die Stadionbegrenzung hinüber. Sie sind nicht von denen?

Antwort
von Crack, 55

Gestern war ja Deutschland - Italien Länderspiel

Schön das Du so gut aufgepasst hast.
Gegen wen hat dann England in Berlin gespielt?

Dagegen kann man eigentlich nix machen, ich verstehe nicht wie die Polizei sowas übersehen kann?

Hat sie sicher nicht.

Kommentar von SuferInet ,

Korrigiert. Aber eine Antwort bist du trotzdem schuldig ^_^

Kommentar von Crack ,

Bin kein Experte,
könnte mir aber vorstellen das man zumindest die Steuersignale stören oder ganz unterbinden kann - ein Anflug wäre somit nicht möglich.

Antwort
von AbuAziz, 20

Ganz einfach ein Netz über das Stadion spannen.

Kommentar von SuferInet ,

Dann tun Sie das und reden nicht nur...!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community