Frage von Tobilie, 39

Grauverlaufsfilter als Einschub- oder Schraubfilter?

Moin.

Ich habe vor, mir einen Grauverlaufsfilter zuzulegen. Bisher benutze ich Schraubfilter. Aber ich glaube bei einem Einschubfilter kann man die Höhe des Verlaufs besser variieren.

Oder fällt das nicht so stark ins Gewicht? Benutzt man heutzutage überhaupt noch Grauverlaufsfilter oder macht man das in der Nachbearbeitung?

Expertenantwort
von nextreme, Community-Experte für Kamera, 23

Im Allgemein bearbeitet man nur noch digital nach und lößt die Über- oder Unterbelichtungsproblematik einzelner Bildbereiche mit Belichtungsreihen. Benutzen tut man für gewöhnlich nur noch reine Graufilter oder Polfilter.

Wenn Du aber auf optische Filter stehst, dann dann sind klar Die Einsschubfilter besser, zumal die Fillter auch schneller gewechselt werden können, wenns dann doch mal der Polfilter sein soll oÄ.

Antwort
von alexbeckphoto, 27

Ein Einschubfilter setzt voraus, dass du eine entsprechende Halterung hast. Kostet also mehr…

Filter sollte man eigentlich nur nutzen, wenn es absolut notwendig ist, Grau(verlaufs) Filter sind unter den wenigen, die man da auch tatsächlich einsetzen kann ohne dass man sich das Bild unnötig kaputt macht (aber dann sollte man natürlich schon was hochwertiges kaufen und keinen billigen 30€ Schrott)

Antwort
von habakuk63, 10

DER Grund für Einschubfilter ist die variable Positionierung des Verlaufs. 

Ich habe außer meinen Polfiltern nur Einschubfilter.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community