Frage von seitenschneid0r, 25

Graphen einer Funktionsgleichun zeichnen?

Meine Frage dreht sich hauptsächlich darum, wie ich die Steigung bestimme, wenn es sich in der Funktion um eine Kommazahl handelt. f(x)=-0,31x-0,92 Wie gesagt, mir geht es nur darum, wie ich mit der Steigung -0,31x umgehe, dass 0,92 der y-Achsenabschnitt ist, ist mir bewusst. Vielen Dank im Vorraus

Expertenantwort
von Volens, Community-Experte für Mathe, 3

Eine Steigung ist zuerst mal ein Bruch. Und alle, die gedacht haben, das sei nur was in der 5. Klasse und für die nächste Arbeit gut gewesen, sind verratzt.

http://dieter-online.de.tl/Br.ue.che-1.htm

Bei einer Steigung von -0,31 kann man eine Einheit nach rechts gehen und dann 0,31 nach unten. Aber das ist möglicherweise mühsam

m = - 0,31 = - 31/100 = - 3,1/10 = ...              Das nennt man Erweitern.
Jeder dieser Brüche ist zur Zeichung der Steigung geeignet.

Expertenantwort
von KDWalther, Community-Experte für Mathe, 12

Höchstwahrscheinlich geht es darum, diese Gerade möglichst präzise zu zeichnen?

Kleiner Trick: Du veränderst den Maßstab auf beiden Achsen: 1 Einheit = 10 cm.

Nun kannst Du sowohl den y-Achsenabschnitt gut einzeichnen als auch ein Steigungedreieck, welches ziemlich genau ist.

Es würde ja auch langen, den Maßstab nur auf der y-Achse zu verändern; allerdings erhält die Gerade dann ein "falsches" Aussehen, da die Steigung dem Auge anders erscheint.

Antwort
von Comment0815, 21

Für die Steigung musst du immer einen Schritt nach rechts und dann soviel nach oben gehen, wie die Steigung anzeigt. Also in diesem Fall -0,31 nach oben; das bedeutet 0,31 nach unten.

Oder vielfache davon, falls es schwierig zu zeichnen ist. Also z.B. könntest du auch 3 nach rechts und 0,93 nach unten gehen. Oder 10 nach rechts und 3,1 nach unten, ...

Antwort
von UlrichNagel, 5

Die (negative) Steigung ist - 0,31/1 ! Du gehst also vom Schnittpunkt y = - 0,92 um 0,31 nach oben und 1,0 nach links, dann kommt ja eine fallende Gerade durch - 0,92 heraus!

Antwort
von iokii, 17

-0.31  ist einfach eine ganz normale Zahl.

Antwort
von GarethBalee, 25

Du zeichnest 0,92 nach rechts und dann 0,31 nach unten und machst einen Punkt,das selbe immer wieder von dem jeweiligen punkt aus.

Kommentar von GarethBalee ,

wenn ein - davor steht ist es immer negativ

Kommentar von Comment0815 ,

Da es schwierig ist 0,92 und 0,31 zu zeichnen bzw abzumessen können auch Vielfache davon gezeichnet werden. z.B. das 3-fache: 2,76 und 0,93 oder das Zehnfache: 9,2 und 3,1, ...

Nachtrag: Deine Vorgehensweise ist leider falsch. 0,92 gibt den y-Achsenabschnitt an und hat mit der Steigung nichts zu tun.

Kommentar von GarethBalee ,

Man kann doch 9 und 3 Millimeter zeichnen.

Kommentar von Comment0815 ,

Nicht wirklich. Genauer wird es immer, wenn man eine längere Strecke nimmt. Angenommen der Bleistift hat eine Strichdicke von 1 mm. Dann liegst du beim Zeichnen von 3 mm schon um 33% daneben. Wenn du aber stattdessen 3 cm zeichnest liegst du nur um 3,3% daneben.

Kommentar von GarethBalee ,

Kommt halt drauf an wo für man das zeichnet, bei mir in der 10ten geht es

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community