Frage von Gresat1, 38

Ist krank sein peinlich?

Hi leute ich war in den lezten jahren sehr oft krank weswegen es mir auch voll peinlich ist in der schule schon wieder zu fehlen. Mir geht es schon noch schlecht aber ich könnte mich mit Tabletten schon irgendwie hinschleppen, hab allerdings so gar keinen bock ! Was soll ich tun ?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Masuya, 11

Es kommt drauf an, ob deine Klassenkameraden dir glauben, dass du krank bist oder sie vermuten, dass du nur schwänzt.. weil dann würde es so rüber kommen, als sei der ganzen Klasse klar, dass du schwänzt, aber du bist der Idiot, der dann sagt "nein ich war krank"... dann würden es wohl die anderen eher peinlich finden. 

Aber wenn man wirklich krank ist, dann ist sowas nicht peinlich. Eine aus meiner Klasse war auch immer krank, hatte Migräne und so. Dann hat sie aufgehört mit dem Abitur.. hat ein Jahr lang nichts gemacht.. außer Arztbesuche und sonstiges, damit sie mit ihrer Gesundheit wieder klar kommt.. und siehe da.. sie geht wieder zur Schule und ihre Fehlzeiten sind viiiiel geringer als zuvor. 

Was du tun kannst.. dich mit deiner Krankheit mehr beschäftigen und schauen, dass du alle Dinge tust, die für eine gute Gesundheit sorgen. 

Antwort
von lsfarmer, 19

Naja es gibt Leute wie mich, die in ihrer ganzen Schulkarriere vielleicht 20 Fehlstunden haben und leider auch welche wie dein Fall.

Das ist eine Erbanlage, die evtl das Immunsystem schwächer macht. Peinlich sein muss es nicht, denn sollst du etwa mit 38 Fieber in die Schule oder wie stellen die sich das vor? Wohl kaum.

Ach und wegen der liegen gebliebenen Blätter und Lernstoff: Lass dir die von nem Freund mitbringen.

Verschleppte Krankheiten holen übrigens oft nur aus und schlagen dann noch viel stärker zu als eh schon!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community