Frage von playzocker22, 47

Grafikkarte zu lange zu heiß?

Moinsn. Ich hab auf meinem 2. Pc heute viel gezockt (R9 390 @ 1090/1560). Ich hab ersmal viel CSGO gezockt (ca 4 Stunden) und danach NFS 16 und dann noch ein bisschen mehr als eine Stunde GTA5. Ich habe mich schon bei CSGO gefragt warum ich so wenig fps habe (150 bis 200 bei Dust2). Dann hatte ich bei NFS 16 kleine framedrops und anstatt den durchschnuttlichen 60fps nur 45. Bei gta5 genau das gleiche. Nur 40 fps. Info: Der PC lief seit 11 Uhr heute morgen bis jetzt. Ich hatte auch in GTA5 kleine Grafikbugs mit weißen Linien die kurz schräg über den Buldschirm gingen. Ich habe dann vor einer Stunde gemerkt dass die GPU Lüfter nur auf 25 Prozent liefen und habe sie dann manuell auf 70% gestellt. Danach lief alles wieder super mit 60 fps. Der core clock war die ganze Zeit bei 710-790mhz ansatt 1090 und die Temperatur beim zocken DURCHGEHEND bei 95-99 grad. Kann die karte dabei irgendwie schaden nehmen? Ich mein die lief den ganzen Tag nur mit den beiden Lüftern vorne im Gehäuse und war auch mindestens 8 stunden auf vollast bei ca 100 grad.

Antwort
von MarkusGenervt, 28

Also, was glaubst Du, was bei 100 °C so alles passiert?

Die Hersteller geben nicht umsonst Temperatur-Grenzwerte für ihre Geräte an. Üblicherweise, kannst man zwar noch eine Sicherheitsmarge von 10-15% drauf rechnen, aber ich denke, dass dann auch bei 90 °C die wirklich kritische Temperatur erreicht sein dürfte, ab der es anfängt "weich" zu werden.

Übrigens ist es wirklich KEINE gute Idee den Kasten zu öffnen. Gerade das Computergehäuse bietet einen Rahmen, in dem die Luftströme beschleunigt werden und die Hitze somit besser abtransportiert werden kann.

Was allerdings hilft ist, sämtliche Lüfter auf 100% aufzudrehen, die Prozessor-Taktungen auf das Minimum zu senken und ALLE Programme und Hintergrund-Prozesse zu beenden (ggf. in den Abgesicherten Modus starten oder "msconfig" nutzen).

Weiterhin würde ich dann auch erst mal 2-3 Tage die Kiste schonen und nur ganz vorsichtig wieder loslegen – aber immer mit einem Auge auf den System-Status.
Kleiner Tipp: HWINFO in der Taskleiste ist mir ein sehr nützliches Tool geworden.

Kommentar von playzocker22 ,

Ich hab immer GPU-Z und MSI Afterburner mit OSD laufen. Ich hatte halt die ganze Zeit Kopfhörer auf und hab nicht darauf geachtet dass die Graka so heiß ist obwohl es sogar oben rechts steht xD Ich hab nur keine ahnung warum sie nicht automatisch den lüfter hochgedreht hat. Die Auto Option war nämlich aus obwohl ich sie nicht ausgestellt hab.

Kommentar von MarkusGenervt ,

GPU-Z kenne ich jetzt nicht, aber Afterburner ist selbst ein gewaltiger (Grafik-)Resourcen-Fresser. Das sieht zwar sehr hübsch aus, ist aber eine zusätzliche Belastung für's System. Diese Diagnose-Programme müssen ohnehin ständig im Hintergrund Messungen durchführen, da ist es nicht sehr produktiv noch zusätzliche Prozessorzeit dafür zu verschwenden.

Das lässt mich dann auch vermuten, dass durch Dein Intensiv-Gaming einfach keine Resourcen/CPU-Kapazität mehr für Deine Diag-Progs übrig war und diese evtl. gar blockiert waren.

Hast Du eine Nvidia-GraKa?
Dafür gibt es ein Zusatz-Tool, womit man den FAN von AUTO auf eine feste %-Zahl festlegen kann. Ich meine aber, das dies bei neueren Treiber-Versionen in den erweiterten Einstellungen bereits integriert ist.

Dennoch würde ich da immer ein Auge drauf behalten. Ich hatte damit anfänglich einige Schwierigkeiten, die 100% zu fixieren, weil sich die Karte immer wieder auf AUTO zurück setzte.
Ich bin mir gerade nicht sicher, ob ich das mit Linux durcheinander schmeiße, aber da war noch ein Wert "CoolBits", den man aktivieren muss, damit die FAN-Einstellungen überhaupt geändert und gespeichert werden können.
Aber wie gesagt, schau mal einfach nach, ob in der Nvidia-Systemsteuerung irgend so was ist.

Kommentar von Extrawissen ,

So true!

Kommentar von MarkusGenervt ,

Ach, noch was:

Die AUTO-Einstellung von Nvidia ist wirklich nur für einfache Büro-Anwendungen geeignet.
Selbst Videos (mit schlanken Playern) hatten früher meine GPU ständig knapp unter 80 ′C (=Grenzwert) gehalten, wobei der FAN immer nur auf ca. 40% lief.

Der Sinn oder Unsinn des ganzen AUTO-Modus war eigentlich gewesen, den FAN nicht so laut werden zu lassen. Aber selbst bei 100% waren meine anderen FANs (u.a. Be!Quiet) und HDDs immer noch so viel lauter, dass ich wirklich keinen Unterschied hören konnte.

Kommentar von playzocker22 ,

Ne ich hab ne AMD R9 390 in dem System. In meinem anderen System hab ich zwar 2 Nvidias aber die setz ich bald mal unter wasser da muss ich mir keine Sorgen um die Temps machen. Und bei dem System mit der R9 390 hab ich nen Xeon E3 1231v3 drin. Der läuft bei GTA5 bspw stabil auf 3,8ghz 40% auslastung bei 50 grad. Und es kann ja sein dass MSI Afterburner nicht so toll ist aber mir reicht es wenn ich in jedem Spiel 60fps habe da ich Vsync IMMER an habe außer bei CSGO. Und unter 60fps gehts eigentlich nie.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community