Frage von gdhdhdjreklelr, 28

Grafikkarte Überhitzt beim Zocken was zu lags führt?

Guten Tag, ich habe eine Nvidia Geforce GT 730 welcher 4 Jahre lang super lief aber nun seitdem ich letzens bisschen im PC rumgewerkelt habe (bin leider kein Pro in sowas) fangen die spiele an nach paar minuten zu ruckeln und die Grafikkarten temperatur geht auf 106 Grad (!!) Früher wurden die lüfter auch beim zocken immer ein bisschen lauter hab ich fest gestellt, heutzutage sind die aber sehr leise beim zocken ich hab das gefühl dass die sich nicht schnell genug drehen oder sowas. Was genau kann ich machen?

Wie gesagt bin kein PC Experte also bitte mal für etwas Unwissende erklären und nicht mit Fachbegriffen um sich werfen. Detailierte und Hilfreiche Antworten sind gerne gesehen! :) Danke im vorraus!

Antwort
von henzy71, 28

106°C wäre für die CPU (der Prozessor) entschieden zu warm. Für die Grafikkarte hingegen ist das klein Problem. Was oft im Innenleben der Rechner ein Problem ist, ist Staub. Das passiert sogar in den saubersten Haushalten. Guck dir an, ob die Lüfter noch vernünftig arbeiten können, oder ob sie eingestaubt sind. Die Grafikkartentemperatur lässt du ja wohl softwaremässig überprüfen (also du steckst kein quecksilberthermometer in deinen Rechner), dort kannst du vielleicht auch die Lüfterdrehzahl anpassen.

Gruß

Henzy

Antwort
von WallMaSter, 27

,,,rumgewerkelt"? soso :D Solange du deine Hardware nicht komplett neu verkabelt hast, und es nur an der Temperatur liegt:

1: weiteren Lüfter einbauen (gibts im Elektro-markt für 5-10 Euro)

2. Leistungskontrollierende Programme einbauen:

TurboV

turbo key etc google da mal....

(damit kannst energieimput regeln /übertakten oder leistung runter nehmen)

Antwort
von SSDDispater, 27

Hey, putze am Besten mal den Staub raus und lade dir die Software MSI Afterburner runter. Damit kannst du die Lüftergeschwindigkeit regeln und sehen wie schnell sich die Lüfter drehen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community