Frage von SuloAbi, 115

Grafikkarte austauschen beim Notebook?

Guten Abend,

in meinem Dell Inspiron 1720 ist eine nvidida 8600m gt verbaut jedoch nur mit ddr2. Könnte ich ohne probleme die Grafikkarte tauschen? ein bekannter hat gesagt dass man bei dell ziemlich oft gesteckte und nich gelötete grafikkarten hat. ist es egal wenn dort zb " Medion Nvidia geforce 8600m gt " steht? Bzw würde es dann auch in meinen dell passen? Wenn nein, wie erkenne ich ob eine Grafikkarte in mein notebook passt?

mfg

Expertenantwort
von compu60, Community-Experte für Computer & PC, 57

Auch mit MXM-Slot ist nicht Gewährleistet das die neue Grafikkarte auch ins Gehäuse passt und mit dem Mainboard auch Funktioniert.

http://www.notebookcheck.com/Notebook-Grafikkarte-aufruesten-austauschen.3220.0....

Antwort
von Roderic, 47

Der 4evers hat es auf den Punkt gebracht (sagt dir ein weiterer IT-Fachmann).

Es bringt dir gar nichts, in ein 8 Jahre altes Notebook Zeit und finanziellen Aufwand zu stecken, der das bißchen an erreichbarer Mehrleistung nicht im geringsten rechtfertigen würde.

Der Prozessor ist ein T7100 Core2Duo. Dessen Leistung wird von jedem heutigen Notebook der 300€ Klasse um ein Mehrfaches überboten.

Den Grafikchip kannst du nicht einfach ersetzen, selbst wenn er auf einem Sockel stecken würde. Das ganze Kühlsystem ist auf diesen Chip und dessen TDP zugeschnitten. Das BIOS akzepiert nur Chips der gleichen Generation.

Nimm das Notebook so wie es ist. Windows7/8 und 10 laufen darauf.
Spiele spielen kannst damit eh vergessen - egal was auch immer du da reinbaust.

Du kannst eine SSD oder eine SSHD reinbauen und den Speicher auf 4GB updaten. Damit kann man durchaus noch ein Weile gut arbeiten.

Ich hab selber ein Thinkpad mit ähnlicher Ausstattung.

Antwort
von SmilerLP, 76

Wenn du gamen möchtest, kauf dir einen pc. Aber grundsätzlich kannst du nichts austauschen. Bei dell wie du sagst stimmt das aber tatsächlich. Bei medion aber nicht, also wäre es löhtarbeit die medionkarte in den dell zu bekommen, mit dem risiko, das beides nachher nichtmer funktioniert. Bei dell auf der website kannst du einen eigenen laptop erstellen. Wenn du deinen also online "rekonstruirst" und 1:1 die selben teile nimmst, hast du danach eine handvoll grafikkarten, die du da auch reinbekommst. Wo du die herkriegst ist eine andere frage.

Kommentar von SuloAbi ,

Medion war nur ein Beispiel nehmen wir mal an ich würde die Grafikkarte aus einem Notebook  kaufen  die gesteckt war. Würde es dann passen?

Kommentar von SmilerLP ,

nicht jedes model. selbst bei dem selben chipsatz (zb 2 x 8900m) die beide gesteckt waren, aber von einer anderen marke sind gibt es probleme: jeder hersteller hat eine andere ordnung in seinen laptops / notebooks, so das auch grakas unterschiedliche grössen haben.

Antwort
von 4eversr, 62

Ganz ehrliche Empfehlung eines IT-Fachmannes: Das Laptop kommt aus dem Jahr 2007. Das ist jetzt 8 Jahre alt. - Es lohnt sich einfach nicht noch irgendwas an Geld/Mühe in das Laptop zu stecken, um dann damit besser spielen zu können. - Da geht dann eher der Weg in Richtung Neukauf bzw. wenn wenig Geld da ist ein 1-2 Jahre altes Gerät gebraucht zu erwerben. (Wenn es um Computerspiele geht, ist ein normaler Computer anstelle eines Notebooks übrigens die bessere Wahl. - Da kriegt man mehr Gaming-Power für weniger Geld)

Antwort
von lutsches99, 63

du musst es aufschrauben und rein schauen. dann siehst du ob es gesteckt oder gelötet ist

Kommentar von SuloAbi ,

Ja und wenn es gesteckt ist? Würde dann jede 8600m gt passen ? Und wie erkennt man es ob es passen würde? 

Kommentar von lutsches99 ,

wenn es gesteckt ist sollte es gehen

Antwort
von mut19, 47

Sollte gehen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community