Frage von Sasuke34, 86

Grafikdesigner oder Personenschützer werden?

Ich kann mich zwischen den beiden Berufen nicht entscheiden. Immerhin designe ich schon seit fast 2 Jahren und ich möchte das designen nicht aufgeben. Auf der anderen Seite liebe ich Action, und das hat man als Personenschützer (natürlich auch in anderen Berufen). Ich weiss, es ist meine Entscheidung, trotzdem möchte ich gerne wissen, was ihr so davon haltet.

Antwort
von WithoutName852, 21

Design ist meiner Meinung nach auch ein guter Job, den man nebenher machen kann. Als Hobby oder eben später ins Berufsleben einsteigen, da Abschlüsse zwar gut sind, aber grundsätzlich das können zählt!

Des Weiteren ist es sehr schwer im Design Bereich Fuß zu fassen, wenn man durchschnittlich begabt ist. Schließlich stürzten sich grad etliche junge, aber auch "ältere" Menschen drauf...

Ich weiß es nicht, kann mir aber vorstellen, dass im Security Bereich/Personenschutz da doch etwas gefragter ist (und nicht so überlaufen wie Gestaltung...) Außerdem ist es ein Beruf, den man mehr in jungen Jahren erlernen sollte (wegen Fitness und Berufserfahrung), kann ich mir vorstellen.

Ich wünsche dir jedenfalls viel Erfolg und hoffe, dass ich eine Orientierungshilfe sein konnte :)

Kommentar von Sasuke34 ,

Vielen Dank :)

Antwort
von JamesGerling, 28

Ich denke wir sprechen von richtigen Ausbildungen und dann steht beim Personenschützer eine Ausbildung bei Polizei/Militär voran, im späterem Verlauf dann unter Umständen bei Eignung die Ausbildung als Personenschützer. Mit Action hat das Leben eines PSler weniger zu tun... es sei denn man strebt den "die Begleitung" eines Lisa Lohfink oder ähnliches an....

Die Tätigkeit ist auch als Beamter nicht super bezahlt (als echter Personenschützer in der freien Wirtschaft sieht das dann schon anders aus)

Nicht zu vergessen, als Personenschützer (wie oben beschrieben) bin ich bereit Leben und Gesundheit zum Wohle eines anderen zu riskieren.

Kommentar von Sasuke34 ,

Danke

Antwort
von Nova87, 7

Es ist immer wichtig, sich über seine berufliche Zukunft die richtigen Gedanken zu machen. Das ehrt und lobt dich. Meine persönliche Meinung dazu:

Bleibe Grafikdesigner. Warum?

  1. Du hast offensichtlich keinen entsprechenden Background (Behörde), das bedeutet es wird sehr schwer, einen Fuß in die Tür zu kommen.
  2. Du schreibst du liebst die Action. Ich rate dir, dieses Bedürfnis anderweitig zu befriedigen. Denn die Arbeit im Personenschutz ist oftmals sehr eintönig. Der "Ernstfall" tritt fast nie ein. 
  3. Der dritte und wichtigste Punkt: Alleine dass du überlegst, welcher Weg der Richtige ist, zeigt mir, dass es definitiv nicht Personenschutz ist. Ohne Leidenschaft geht es nicht.
Antwort
von thenobodyonpc, 41

Hallo.
Finde beide Berufe klingen Interessant.
Jedoch frage ich mich ob ich bereit wäre meine Gesundheit & mein Leben für eine Person zu riskieren die man schützen soll?

Finde da du schon lange Erfahrung hast und offenbar auch Spaß am Designen wäre das meine Wahl.

Aber lass dich von mir und anderen nicht beeinflussen und mach das was du dir auch vorstellen kannst in ein paar Jahren noch zu machen.


thenobodyonpc

Kommentar von Sasuke34 ,

Danke :)

Antwort
von Januar07, 36

Personenschützer ist kein Beruf, Grafikdesigner hingegen schon.

Entsprechend ist auch die Wertschätzung seitens Außenstehender.

Kommentar von thenobodyonpc ,

Personenschützer ist sicherlich ein Beruf. Und sicher auch nicht zu verachten.

Kommentar von Sasuke34 ,

Personenschützer ist ein Beruf. :)

Kommentar von JamesGerling ,

Personenschützer ist eine Qualifikation/Spezialisierung, kein Beruf den man lernen/studieren kann wie zum Beispiel Grafikdesigner...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community