Grad eingefallene theoretische Frage: Wenn sich die Erde vertikal statt horizontal drehen würde, hätten wir dann einen Ost- und Westpol?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Nein Da die Pole von Menschen geografisch bestimmt wurden Die eigentlichen magnetischen Pole wandern jährlich minimal, was bedeutet, dass die Erde in einer Ewigkeit an Jahren rein technisch und nicht geografisch gesehen einen Nord und Südpol an einer Stelle ist, wo es geografisch dann ein Ostpol und ein Westpol wären. Und in welche Richtung, also ob waagerecht oder senkrecht, sich die Erde dreht hängt davon ab, von wo man es betrachtet. Das ist wie bei einem Dönerspieß - wenn man ihn normal betrachtet, dann dreht er sich senkrecht, wenn man seinen Kopf dreht, dann dreht er sich waagrecht... Ich hoffe ich konnte helfen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn sich die Erde vertikal statt horizontal drehen würde

Definiere doch bitte mal "vertikal" und "horizontal" in diesem Zusammenhang. Was du jetzt "vertikal" nennst, wäre dann "horizontal" und umgekehrt. Also macht diese Frage gar keinen Sinn.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke schon nur hätten wir auf den "enden" im N oder S keine Sonneneinstrahlung--> keine Sonne das ganze jahr über

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es würde sich rein Garnichts ändern. Wir würden keinen Unterschied wahrnehmen und die Pole immer noch Nord und Südpol nennen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Konzulweyer
23.06.2016, 19:39

Na gut, aber bei vertikaler Drehung Richtung Norden würde doch die Sonne dann im Norden auf und im Süden untergehen. Vorausgesetzt die Landschaft wäre die jetzige, gäbe es doch kein Nord und Südpol mehr.

0